Lustige Namen: Warum nur heisst dieser Polizeihund «IQ von der Gletscherhöhle»?
Publiziert

Lustige NamenWarum nur heisst dieser Polizeihund «IQ von der Gletscherhöhle»?

Da kann der Laie schon ins Staunen geraten. Polizeihunde können lustige Namen haben. Zum Beispiel «IQ von der Gletscherhöhle» oder «Sina Flying Flap Ears».

von
Daniela Gigor
1 / 6
Gestatten: «IQ von der Gletscherhöhle». Er hat im Alter von elf Wochen seine Ausbildung bei der Luzerner Polizei vor ein paar Tagen begonnen.

Gestatten: «IQ von der Gletscherhöhle». Er hat im Alter von elf Wochen seine Ausbildung bei der Luzerner Polizei vor ein paar Tagen begonnen.

Facebook/Luzerner Polizei
Im Korps der Luzerner Polizei wird er auch einen Verwandten finden. Er heisst «Mitch von der Gletscherhöhle». 

Im Korps der Luzerner Polizei wird er auch einen Verwandten finden. Er heisst «Mitch von der Gletscherhöhle».

Luzerner Polizei
Und hier: «Aiax von der Gletscherhöhle».

Und hier: «Aiax von der Gletscherhöhle».

gletscherhoehle.ch

Darum gehts

  • Polizei- oder Familienhunde brillieren immer wieder mit lustigen oder edlen Namen.

  • Der Vorname wird jeweils durch den Buchstaben bestimmt, der im ABC nach der Reihenfolge der Würfe geht.

  • Hat ein Züchter den ersten Wurf, muss der Vorname mit einem «A» beginnen.

  • Den Nachnamen trägt das Tier durch den Namen der Zucht, die auch in den Papieren steht.

  • Ein erfolgreicher Züchter Deutscher Schäferhunde heisst etwa «von der Gletscherhöhle».

Der Neuzugang bei der Luzerner Polizei fällt nicht nur durch sein niedliches Aussehen auf, sondern auch durch seinen ungewöhnlichen und edlen Namen. «IQ von der Gletscherhöhle» heisst der noch kuschlige Deutsche Schäferhund, der vor wenigen Tagen mit nur elf Wochen mit seiner Ausbildung gestartet ist. Der Name «von der Gletscherhöhle» fällt im Zusammenhang mit Meldungen der Polizeikorps in der gesamten Schweiz immer wieder auf und das kommt nicht von ungefähr.

Denn: «Von der Gletscherhöhle» steht für Deutsche Schäferhunde aus der gleichnamigen Leistungszucht. Und der Hund «IQ» wurde am 9. Dezember 2020 mit zwei weiteren Welpen geworfen. Seine Geschwister werden nach ihren Ausbildungen bei der Kantonspolizei Zürich und St. Gallen im Einsatz stehen. Der Vater der drei Welpen hört auf den Namen «Apollo vom Schloss Solitude» und die Mutter heisst «Mia von der Gletscherhöhle». Züchter ist Hans Koller aus dem Kanton Thurgau. «Ich züchte seit 23 Jahren Deutsche Schäferhunde und habe bis heute an die 80 Hunde in Polizeikorps platziert», sagt Koller auf Anfrage. Den Namen der Zucht, also in diesem Falle «von der Gletscherhöhle», trägt jedes Tier, das er gezüchtet und verkauft hat. Die Vornamen beginnen jeweils von A-Z: Wirft eine Hündin in einer neuen Zucht zum ersten Mal Welpen, müssen diese einen Vornamen mit dem Buchstaben «A», wie etwa «Akira», tragen.

Ein Zungenbrecher ist der Name «Sina Flying Flap Ears»

Koller hat das Alphabet bereits zwei Mal durch und nun war der Buchstabe «I» zum dritten Mal an der Reihe. Laut Koller konnte der jetzige Besitzer, der Polizist in Luzern, für seinen Welpen selber einen Namen wählen, der mit «I» beginnt. «Die weitere Auflage war, dass noch kein früher geborener Hund aus meiner Zucht denselben Namen trägt oder trug, der mit einem «I» beginnt», erklärt Koller. Und der Polizist in Luzern entschied sich nun für den Namen «IQ», womit sein Hund nun «IQ von der Gletscherhöhle» heisst.

Einen weiteren interessanten Namen hat Polizeihund «Ike the Flying Eagle». So heisst der Belgische Schäferhund, der bei der Zuger Polizei im Einsatz ist. Als kleiner Zungenbrecher entpuppt sich der Name von Labrador-Hündin «Sina Flying Flap Ears». Sie macht immer wieder Schlagzeilen, wenn es darum geht, für die Luzerner Polizei Drogen aufzuspüren. Sie entstammt der Paarung zwischen Hündin «Grille vom Hirschthürl» und dem Rüden «Juri vom Keien Fenn». Das Prinzip der Namensgebung bleibt dabei immer gleich, wie bei «IQ von der Gletscherhöhle» beschrieben. «Ike the Flying Eagle» also zum Beispiel entstammt der Zucht namens «The Flying Eagle» und musste einen Namen haben, der mit «I» beginnt.

Den Züchtern von Polizeihunden stehen aber auch die Züchter von Familienhunden in Nichts nach. So gibt es etwa eine Zucht von Deutschen Boxern im Aargau, die «Vogel-Gryff» heisst oder Dalmatiner aus dem Hause «Du Pied d’Or». Pudel können in den Zuchten «Piccadilly», « Of the Athenian Stars» oder bei «Pudel Of Dream Eyes» gekauft werden.

Deine Meinung