«Schwere Last»: Warum transportieren LKW-Fahrer Bobbycars?
Publiziert

«Schwere Last»Warum transportieren LKW-Fahrer Bobbycars?

Immer wieder erreichen 20 Minuten Bilder von LKW-Anhängern, auf denen ein Bobbycar steht. Wissen Sie, was dahinter steckt?

von
vro
1 / 2
Am Donnerstag, 5. April 2018, entdeckte eine Leserin diesen LKW auf der A1. Es ist nicht das erste Mal, dass Leser einen Bobbycar-Transport sichtet.

Am Donnerstag, 5. April 2018, entdeckte eine Leserin diesen LKW auf der A1. Es ist nicht das erste Mal, dass Leser einen Bobbycar-Transport sichtet.

Leser-Reporter
Im Oktober schickte ein Leser dieses Bild. «Achtung Schwertransport», schrieb er dazu.

Im Oktober schickte ein Leser dieses Bild. «Achtung Schwertransport», schrieb er dazu.

Leser-Reporter

Auf der A1 fuhr am Donnerstag ein LKW von Bern nach Zürich. Auf dem Anhänger stand jedoch kein Bagger, sondern ein Bobbycar. Solche Bilder erreichen die 20-Minuten-Redaktion immer wieder. Doch was hat es damit genau auf sich?

Die Antwort ist simpel: Nichts. Obwohl regelmässig Bobbycars von LKWs über die Schweizer Autobahnen transportiert werden, handelt es sich schlicht um einen Jux der Chauffeure. So finden es manche beispielsweise unsinnig, Leerfahrten zu machen und laden deshalb einfach einen Bobbycar auf den Anhänger, heisst es beim Systemlieferanten Müller Mitteltal.

Bobbycar vom Freund erhalten

Auch der Chauffeur, der am Donnerstag von Bern nach Winterthur fuhr, erlaubte sich einen Scherz. «Wir hatten halt Platz», sagt er zu 20 Minuten. Den Bobbycar habe er einst von einem Freund erhalten, dessen Kinder ihn nicht mehr wollten. «Ich habe das auch schon bei anderen Chauffeuren gesehen, ich selbst habe es aber zum ersten Mal gemacht», sagt er.

Übrigens: Der Bobbycar war selbstverständlich ordnungsgemäss gesichert.

Deine Meinung