Doktor Sex - «Warum treibt sich mein Freund auf Sexportalen rum?»
Publiziert

Doktor Sex«Warum treibt sich mein Freund auf Sexportalen rum?»

Victorias Freund schaut sich Profile von Sexarbeiterinnen an, behauptet aber, er mache dies nur so zur Unterhaltung. Ihr Vertrauen ist erschüttert. Was nun?

von
Bruno Wermuth
Der Freund von Victoria schaut sich immer wieder auf Dating-Sexportalen um. Victoria ist erschüttert. 

Der Freund von Victoria schaut sich immer wieder auf Dating-Sexportalen um. Victoria ist erschüttert.

unsplash.com

Frage von Victoria (28) an Doktor Sex

Ich bin ziemlich verzweifelt. Mein Freund, mit dem ich neun Jahre zusammen bin und ein Kind habe, treibt sich immer wieder auf Dating-Sexportalen herum. Laut eigenen Aussagen schaut er sich nur die Profile an.

Mich verwirrt das, denn wenn man auf solche Seiten geht, sucht man doch eine Frau für Sex. Aber er schwört, dass er in den Jahren noch nie fremd gegangen ist. Ich weiss nicht was ich tun soll und ob ich ihm glauben kann.

Eigentlich bin ich nicht mehr glücklich. Und es fehlt mir auch an Vertrauen. Trotzdem binden mich Gefühle an ihn.

Er sagt, dass er mich liebt. Aber ich bin so verletzt dass er das immer wieder macht. Und ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass er noch nie bei einer Sexarbeiterin war. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Victoria

Ich höre immer wieder von Männern, die ihre Partner*innen wortreich glauben machen wollen, es sei absolut nichts dabei, sich die Angebote von Sexarbeiterinnen im Netz anzuschauen.

Manche von ihnen bemühen dabei Vergleiche wie: Die Auslage in einem Schaufenster zu betrachten, bedeute ja auch nicht zwingend, dass man etwas kaufen wolle. Oder: In Kochbücher könne man auch schmökern, wenn man keinen Hunger habe.

Beide Aussagen für sich genommen stimmen zwar. In Bezug auf die körperliche Intimität in einer Liebesbeziehung treffen sie aber überhaupt nicht zu, da der Sex dort nichts mit Konsum zu tun hat und nicht verglichen werden kann mit Shoppen oder Kochen.

Dein Misstrauen ist verständlich, und es schreit förmlich nach einer konfrontativen Auseinandersetzung mit deinem Freund! Diese noch länger hinauszuschieben, würde dich innerlich und letztendlich auch im Aussen von ihm trennen und wohl zum Ende eurer Beziehung führen.

Mach deinem Partner klar, dass du sein Verhalten weder verstehst noch länger bereit bist, es hinzunehmen und mit den Verletzungen zu leben, die dir dadurch zugefügt werden.

Falls dir das zu schwierig erscheint, kannst du ihn auch zu einer Paarberatung einladen und das Gespräch dort mithilfe einer Fachperson führen. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex

Hast du eine Frage zu deinem Sexualleben? Leidest du an Liebeskummer, oder plagen dich Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth hilft dir weiter!
Du kannst deine Frage per Formular oder per E-Mail an doktor.sex@20minuten.ch schicken.

Bild: Gian Losinger

Bild: Gian Losinger

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch

Deine Meinung