30.04.2016 07:01

Unnützes Wissen

Warum viele Hotels kein Zimmer 420 haben

Besonders in den USA machen Hoteliers einen Bogen um die Zahl. Denn sie steht für ein bestimmtes Datum. Das wiederum eine besondere Kundschaft anzieht.

von
sei

In Europa dürfte man kaum auf Probleme stossen. Wer jedoch in den USA ein Hotelzimmer mit der Nummer 420 sucht, wird dies oftmals vergebens tun. Der Grund: 420 – ausgesprochen «four twenty» – steht für den Konsum von Cannabis. Und den wünscht sich wohl kein Hotelier in seinen Räumen. Auf Reddit und Instagram machen Bilder der ominösen Zimmernummer – oder deren Fehlen – regelmässig die Runde. In einem Gästehaus im Bundesstaat Colorado, wo Marihuana legal ist, wurden die Ziffern schon so oft von Vandalen abmontiert, dass sie nun direkt auf die Eingangstüre gemalt wurden.

Über den genauen Ursprung des Code-Begriffs scheiden sich die Geister. Die am weitesten akzeptierte Legende besagt, dass sich eine Gruppe Studenten im kalifornischen San Rafael jeweils um 16.20 Uhr traf, um einen Joint zu qualmen. Von dort aus habe sich der Ausdruck dann in den gesamten USA und später darüberhinaus verbreitet. Am 20. April jedes Jahres treffen sich weltweit Kiffer und zelebrieren am «420 Day» das gemeinsame Grasrauchen.

Für viele Konsumenten ist die Zahl 420 daher zum Synonym für Cannabis geworden. Um ihre Gäste nicht auf dumme Gedanken zu bringen, verzichten also viele Hotelbesitzer lieber gleich ganz auf die Zimmernummer.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.