Doktor Sex: «Warum will mich keine Frau persönlich treffen?»
Publiziert

Doktor Sex«Warum will mich keine Frau persönlich treffen?»

Sony ist Dauer-Single und will endlich sein Glück finden. Doch Corona schränkt Dating massiv ein. Der 29-Jährige ist verzweifelt und fragt sich, was er machen kann, damit ein reales Treffen zustande kommt.

von
Bruno Wermuth
Julia Ullrich
Sony (29) ist verzweifelt. Er würde gern eine Frau kennenlernen, doch keine will sich mit ihm Treffen. Doktor Sex weiss Rat. 

Sony (29) ist verzweifelt. Er würde gern eine Frau kennenlernen, doch keine will sich mit ihm Treffen. Doktor Sex weiss Rat.

unsplash.com

Frage von Sony (29) an Doktor Sex

Ich bin schon seit mehreren Jahren Single und möchte endlich auch mein Glück finden! Ich bin auf einer Dating-App angemeldet, wo man sich mit Frauen austauschen kann. Aber egal wie ich es anstelle: Ich bekomme kein Datingangebot.

Die Frauen finden mich zwar süss und hübsch, doch es klappt trotzdem irgendwie einfach nicht. Langsam bin ich echt verzweifelt und denke mittlerweile auch, dass es an mir liegen könnte, dass sich keine mit mir treffen will.

Die Situation mit dem Virus führt wohl dazu, dass viele Frauen Angst haben mir persönlich zu begegnen. Aber ich würde ja ein Maske tragen beim Date. Hauptsache, ich kann endlich eine Frau real begegnen. Ich möchte einfach nur glücklich sein, mehr nicht. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Sony!

Deinen Wunsch, einfach nur glücklich sein zu wollen und nicht leiden zu müssen, teilst du mit allen Menschen auf dieser Welt. Auf ihm sind unzählige Geschäftsmodelle, Religionen und Heilsversprechungen aller Art aufgebaut.

Das Leiden und wie man sich daraus befreien kann, ist ein Kernthema des Buddhismus, welches in den sogenannten «Vier Edlen Wahrheiten» abgehandelt wird. Man muss nicht religiös sein oder an Buddha glauben, um die bestechende Logik zu erkennen, die in diesem Text enthalten ist.

Die erste Wahrheit erkennt, dass das menschliche Leben vom Anfang bis zum Ende Leiden unterworfen ist. Stets aufs neue müssen wir erkennen, dass wir nicht erhalten, was wir uns wünschen, nichts bleibt wie es ist und letztlich alles losgelassen werden muss. Die zweite sucht die Ursache des Leidens und erkennt diese in der Gier des Ego, die zu Leiden führt. Die dritte edle Wahrheit beschreibt, dass es einen Weg gibt, um das Leiden zu beenden, indem die Begierde und das Anhaften an Wünsche, Phantasien, Dinge, Menschen und Beziehungen aufgegeben wird. Die vierte und letzte schliesslich, beschreibt den Weg dazu und die Übungen, die dafür hilfreich sind.

«Frauen spüren deine Verbissenheit!»

Was kannst du tun, bezugnehmend auf die geschilderten Erkenntnisse?

Zentral scheint mir, dass du deine Haltung prüfst – und änderst, falls es für dich stimmt. Ich verstehe ja, dass du dich endlich verlieben möchtest. Aber ich habe das Gefühl, du identifizierst dich zu sehr mit diesem Wunsch! Die Frauen spüren deine «Verbissenheit» und dass du nicht wirklich easy unterwegs bist.

Indem du loslässt und weicher wirst, indem du dich nicht bemühst, bei den Frauen eine bestimmte Wirkung zu erzielen, sondern einfach entspannt mit einem Lächeln du bist und den Dingen den Lauf lässt, wirst du eine andere Wirkung erzielen. Probiers aus! Alles Gute.

Deine Frage an Doktor Sex

Hast du eine Frage zu deinem Sexualleben? Leidest du an Liebeskummer, oder plagen dich Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth hilft dir weiter!
Du kannst deine Frage per Formular oder per E-Mail an doktor.sex@20minuten.ch schicken.

Bild: Gian Losinger

Bild: Gian Losinger

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch

Deine Meinung