Auto-Ratgeber: Was bedeutet eigentlich «klimarelevant»?
Aktualisiert

Auto-RatgeberWas bedeutet eigentlich «klimarelevant»?

Robert hat in einem Bericht über CNG-Fahrzeuge das Wort «klimarelevant» gefunden. Was ist damit gemeint?

von
Markus Peter
AGVS
In der Schweiz wird dem CNG knapp ein Viertel Biogas beigemischt. Das heisst, dass ein Teil des CO2, das der Wagen ausstösst, zuvor durch die pflanzlichen Ausgangsstoffe der Atmosphäre entzogen wurde. Dieses Biogas ist faktisch klimaneutral und wird deshalb von den realen, am Auspuff gemessenen Emissionen abgezogen.

In der Schweiz wird dem CNG knapp ein Viertel Biogas beigemischt. Das heisst, dass ein Teil des CO2, das der Wagen ausstösst, zuvor durch die pflanzlichen Ausgangsstoffe der Atmosphäre entzogen wurde. Dieses Biogas ist faktisch klimaneutral und wird deshalb von den realen, am Auspuff gemessenen Emissionen abgezogen.

Webstock

Frage von Robert ans AGVS-Expertenteam:

Kürzlich habe ich mich über die Energieeffizienz und den CO2-Ausstoss von CNG-Autos informiert. Dort stand in der Beschreibung eines Seat Leon TGI, dass er 95 bis 98 Gramm CO2 pro Kilometer ausstösst – und dazu der Hinweis «klimarelevant 86 bis 88 Gramm». Was hat das zu bedeuten?

Antwort:

Lieber Robert

Vielen Dank für deine Frage. Und vielen Dank, dass du dich für energieeffiziente Autos interessierst. Ich kann mich in der Antwort relativ kurzfassen: Der Seat, den du ansprichst, stösst im Betrieb in der Tat 95 bis 98 Gramm CO2 pro Kilometer aus – abhängig von der Bereifung. Allerdings ist in der Schweiz dem CNG (Compressed Natural Gas), mit dem man dieses Modell betankt, durchschnittlich 22,4 Prozent Biogas beigemischt. Dieses wird in der Schweiz aus organischen Abfällen, dazu gehören zum Beispiel Speisereste, produziert.

Das heisst, dass ein Teil des CO2, das der Wagen ausstösst, zuvor durch die pflanzlichen Ausgangsstoffe der Atmosphäre entzogen wurde. Dieses Biogas ist faktisch klimaneutral und wird deshalb von den realen, am Auspuff gemessenen Emissionen abgezogen. In der Schweiz unterliegt die Biogas-Produktion strengen Auflagen, womit sichergestellt wird, dass nur Abfälle und keine Nutzpflanzen zu Biogas verwertet werden.

Aktuell werden seitens Gesetzgeber jedem Kilogramm CNG, das man tankt, 10 Prozent Biogas angerechnet. Ab 2020 wird dieser Wert der Realität angepasst und auf 20 Prozent erhöht, wodurch die klimarelevanten Emissionen von CNG-Fahrzeugen nochmals geringer werden. Das ist vor allem für die Auto-Importeure wichtig. Sie bezahlen eine Busse, wenn ihre gesamte Neuwagenflotte den Zielwert von derzeit 130 g CO2/km übersteigt. Dieser Wert wird bis 2023 auf 95 Gramm gesenkt werden. Das macht CNG-Fahrzeuge auch für die Flottenberechnung interessant. Mehr Informationen zu CNG-Fahrzeugen findest du übrigens auf cng-mobility.ch.

Gute Fahrt!

Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail anautoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 9000 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind.

Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung