Was Beautyprodukte mit Muttermilch zu tun haben

Vanilleduft in deiner Kosmetik vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit.

Vanilleduft in deiner Kosmetik vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit.

Pexels
Publiziert

Wilde TheorieWas deine Beautyprodukte mit Muttermilch zu tun haben

Die Vorweihnachtszeit bildet die Hochsaison für Beautyprodukte mit Vanilleduft, doch auch sonst ist die süsse Note in Parfüms und Co. beliebt. Das könnte mit Muttermilch zusammenhängen.

von
Malin Mueller

Im 16. Jahrhundert brachten spanische Konquistadoren die Vanilleschote aus Mexiko nach Europa. Seitdem hat sie eine ziemliche Erfolgsgeschichte hingelegt und belegt bei den beliebtesten Glace-Sorten, Guetsli-Geschmacksrichtungen und Düften in Beautyprodukten und Parfüms Spitzenplätze. Wie kommt es eigentlich, dass so viele Menschen Vanille lieben? Da gibt es eine wilde Theorie.

Deine liebste Duftnote ist …

Nah an der Muttermilch

Die Präferenz zum Süssen haben schon Babys, die noch Muttermilch trinken. Das Lebenselixier hat eine süssliche Note, die an Vanille erinnern soll. Im Unterbewusstsein prägen sich Geruch und Geschmack ein und vermitteln später ein Gefühl von Geborgenheit. Das haben wir uns übrigens nicht einfach ausgedacht: Dr. Rachel Herz, kognitive Psychologin, Neurowissenschaftlerin und Expertin auf dem Duft-Gebiet, verrät dem US-amerikanischen Online-Magazin «Allure»: «Weil in Muttermilch starke Vanille-Noten enthalten sind, verbinden wir den Duft mit Kuscheln, Wärme, Nahrung etc.»

Vanille-Wissen zum Angeben

Nach der Ernte werden die Vanillefrüchte getrocknet und landen bei uns dann in Braun statt Grün.

Nach der Ernte werden die Vanillefrüchte getrocknet und landen bei uns dann in Braun statt Grün.

Pexels/Qwirki & Co.

Wundert es da noch, dass in Unmengen an Lotionen, Cremes und Parfüms Vanille verwendet wird? Heute nicht mehr ganz so offensichtlich und eintönig wie noch vor wenigen Jahrzehnten, dafür durchdachter, vielschichtiger und weniger an ein Dessert erinnernd.

Übrigens gibt es da noch einen Unterschied: Während für Vanillekipferl und Co. die Bourbon-Vanille zum Einsatz kommt (heute wird sie vornehmlich auf Madagaskar angebaut), setzt die Parfüm-Industrie vor allem auf die Guadeloupe-Vanille, die etwas würziger daherkommt und aus Mittel- und Südamerika stammt. 

Was ist dein Lieblingsduft? Teile ihn in den Kommentaren mit uns!

Deine Meinung

4 Kommentare