Top 100 Singles 2021 - Was denkst du, wie viele Schweizer haben es in die Jahrescharts geschafft?
Publiziert

Top 100 Singles 2021 Was denkst du, wie viele Schweizer haben es in die Jahrescharts geschafft?

Die 100 Songs, die die Schweizerinnen und Schweizer 2021 am meisten gestreamt und gekauft haben, stehen fest. Hier sind fünf Erkenntnisse aus der Jahreshitparade.

von
Schimun Krausz
1 / 11
Auf den kommenden Slides gibts die Top 10 der Singles in den Schweizer Jahrescharts – in aufsteigender Reihenfolge.

Auf den kommenden Slides gibts die Top 10 der Singles in den Schweizer Jahrescharts – in aufsteigender Reihenfolge.

Unsplash/Austin Neill
10. The Weeknd – Blinding Lights.

10. The Weeknd – Blinding Lights.

Instagram/theweeknd
9. Glass Animals – «Heat Waves».

9. Glass Animals – «Heat Waves».

Instagram/glassanimals

Darum gehts

  • Um die 100 erfolgreichsten Songs des vergangenen Jahres.

  • Also in der Schweiz.

  • Und was wir aus dieser Liste rauslesen können.

  • Die 100 erfolgreichsten Alben klammern wir aus – sind halt immer noch ein wenig verkatert von Silvester, sorry.

  • Du findest sie aber dort auf dem offiziellen Webportal der Hitparade.

  • Wir können dir den Link nur zeigen, drauftippen musst du schon selbst.

  • Uuuh, Morpheus-Vibes!

  • Yeah, wir haben den neuen «Matrix»-Film geschaut – und gehören damit scheinbar zu einer Minderheit.

Das Sea Shanty versenkt alle

Das zum Viralhit explodierte Cover des neuseeländischen Seemannslieds «Wellerman», gesungen vom Schotten Nathan Evans, sorgte dafür, dass zu Beginn des letzten Jahres so oft nach «Shanty» gesucht wurde wie noch nie zuvor in der Geschichte von Google. 220 Kid und Billen Ted schneiderten dem Stück ein mainstreamtaugliches House-Gewand und halten es seit mittlerweile 49 Wochen in den Schweizer Top 100 – 13 davon an der Spitze.

Nur eine Frau schafft es in die Top 10

Die GfK, welche die hiesigen Charts erhebt, listet bei den Top 10 der Singles-Jahreshitparade insgesamt 17 Acts auf – nur einer davon ist weiblich. Die Südafrikanerin Nomcebo Zikode nämlich, die die Lyrics zum Master-KG-Hit «Jerusalema» beisteuert – du weisst schon, der Track, dessen Lizenzierung das Budget zahlreicher tanzfreudiger Polizeikorps gehörig strapaziert hat. Die Version mit Burna Boy zusätzlich am Mic hat es auf Platz zwei der Jahrescharts geschafft.

2 Schweizer Acts singen in den Top 100

Mit einem Schweizer Song in die Single-Hitparade zu kommen, ist schon schwierig genug – es dann auch noch in die Jahrescharts zu schaffen, verdient geradezu eine Standing Ovation. Zwei Acts haben es 2021 hinbekommen: zum einen die Altmeister Lo & Leduc mit «Tribut» auf Platz 73 und zum anderen Zian mit «Show You» auf Platz 93. Besonders beeindruckend beim Basler: Die Piano-Powerballade ist seine Debütsingle.

All I Want for the Jahrescharts ist wenigstens einmal keine Weihnachtslieder but here we are

Same procedure as every year: Zuverlässig jeweils ab Mitte November streamt und kauft die Schweizer Bevölkerung wie besessen dieselbe Handvoll an Weihnachtssongs, bis schliesslich rechtzeitig zur Geburiparty von Baby Jesus «All I Want for Christmas Is You» von Mariah Carey und «Last Christmas» von Wham! die ersten beiden Plätze der Hitparade beschneien. Das schlägt sich auch in den Jahrescharts nieder: Ersterer Ohrwurm belegt Rang 86, letzterer Platz 92.

Die Platzhirsche 2021

Und der Preis für die meisten Singles in der Schweizer Jahreshitparade geht an … gleich fünf Acts, die jeweils mit drei Tracks vertreten sind:

  • The Weeknd (3. «Save Your Tears», 10. «Blinding Lights», 85. «Take My Breath»)

  • Ed Sheeran (4. «Bad Habits», 28. «Afterglow», 29. «Shivers»)

  • Lil Nas X (5. «Montero», 31. «Industry Baby», 91. «Thats What I Want»)

  • die ESC-Gewinnerinnen und -Gewinner Måneskin (13. «Beggin’», 42. «I Wanna Be Your Slave», 67. «Zitti e buoni»)

  • Olivia Rodrigo (14. «Good 4 U», 25. «Drivers Licence», 99. «Deja Vu»)

Die komplette Jahreshitparade inklusive den Top-100-Alben gibts hier.

Und dort sind die erfolgreichsten Tiktok-Songs 2021.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare