Verdauungsprobleme auf Reisen: Was du vor deinen Ferien frühstücken solltest

Gesund ernähren in den Ferien und Verdauungsprobleme vorbeugen: Mit diesen Lebensmitteln ist dir eine schöne Reise sicher. 

Gesund ernähren in den Ferien und Verdauungsprobleme vorbeugen: Mit diesen Lebensmitteln ist dir eine schöne Reise sicher. 

Getty Images/EyeEm
Publiziert

Verdauungsprobleme auf ReisenWas du vor deinen Ferien frühstücken solltest

Wie bereits dein Zmorge vor dem Abflug für eine gute Reise sorgen kann und welche Speisen und Gerichte du in den Ferien lieber meiden solltest. 

von
Luise Faupel

Hast du auf Reisen und in den Ferien schon mal gemerkt, dass deine Verdauung verrücktspielt? Ein Trip ist immer auch Stress für den Körper. Kommen eine veränderte Zeitzone, Jetlag oder für dich untypisch stark gewürzte Speisen hinzu, kann dies für ein flaues Gefühl, Verstopfung und Durchfall sorgen.

Hast du schon mal unter Verdauungsproblemen in den Ferien gelitten?

Man spricht auch von Reisekrankheit und Reiseverstopfung – für Letzteres gilt der Tiktok-Trend Internal Shower bereits als Wunderwaffe. Du musst es aber gar nicht erst so weit kommen lassen.

Lass den Smoothie weg

Du kannst deine Ernährung und Gewohnheiten so einsetzen, dass sie nicht gegen, sondern für dich arbeiten. Ein säurehaltiger Smoothie, der vielleicht sogar noch frisch gepressten Orangensaft enthält, kann Magen und Darm eher reizen.

Haferflocken sind ein geeignetes Frühstück vor den Ferien und einer dazugehörigen Reise. 

Haferflocken sind ein geeignetes Frühstück vor den Ferien und einer dazugehörigen Reise. 

Anna Tukhfatullina

Frühstücke lieber lauwarme Haferflocken mit etwas Obst und Chiasamen, bevor du zum Bahnhof oder Flughafen fährst oder in dein Auto steigst. Lauwarmes Essen an Hitzetagen ist sowieso die richtige Wahl.

Wasser gegen Blähungen

Stundenlang im Auto, Zug oder Flugzeug zu sitzen, statt sich zu bewegen, kann zu Blähungen führen. Auf deinem Reisetag solltest du viel Wasser trinken, denn das wirkt sich positiv auf deine Verdauung aus.

Ausreichend Wasser zu trinken, kann Blähungen auf der Reise verhindern. 

Ausreichend Wasser zu trinken, kann Blähungen auf der Reise verhindern. 

Kenex Media Sa / Pexels

Auch Nahrungsergänzungsmittel wie Multivitaminpräparate, Probiotika und Vitamin D stehen im Zusammenhang mit der Verringerung von Blähungen und der Aufrechterhaltung einer intakten Verdauung.

Verhindere wiederum kohlensäurehaltige Getränke. Besser ist Kokoswasser – eine Quelle für Kalium und ein Elektrolyt, das Kontraktionen im Magen-Darm-Trakt stimuliert und damit die Ausscheidung unterstützt. 

Setz auf Proteine, Fette und Ballaststoffe

Fermentierte Lebensmittel, Ballaststoffe, Fette und Proteine sind auf Reisen deine Freunde und die deines Darms. Ausserdem hilft diese Art Food gegen Müdigkeit, was du auf deiner Reise sicher gut gebrauchen kannst. Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt hinterlassen dagegen oft ein aufgeblähtes Gefühl. 

Mit Salat, Gemüse und Proteinen macht man nie was falsch – vor allem Salat enthält viele Ballaststoffe.

Mit Salat, Gemüse und Proteinen macht man nie was falsch – vor allem Salat enthält viele Ballaststoffe.

Getty Images

Total simpel: Die besten Snacks auf Reisen sind Bananen und Nüsse, sie enthalten gesunde Fette und Proteine. Nüsse passen gut ins Gepäck, Bananen gibts an fast jeder Tanke oder noch besser natürlich an kleinen Obstständen, die sich entlang der Ferienküste schlängeln.

In den Ferien herantasten

Sind es auf der Hinreise noch leicht verdauliche, ballaststoffreiche Produkte, wie Peperoni und Rüebli im Salat oder eine Banane, darfst du beim Hotelfrühstück dann ruhig schon Kiwi oder anderes Obst zu deinem Speiseplan hinzuzufügen. Kiwis sollen das körpereigene Mikrobiom fördern.

Jetzt darfst du: in den Ferien verwöhnen wir uns gerne mit ausreichendem Frühstück.

Jetzt darfst du: in den Ferien verwöhnen wir uns gerne mit ausreichendem Frühstück.

Getty Images

Was Obst oder ungekochtes Gemüse anbelangt, so solltest du auf bereits geschälte Lebensmittel verzichten und lieber selbst auf Nummer sicher gehen: Klingt seltsam, aber viele Ernährungsberater und -beraterinnen schälen ihr Essen auf Reisen tatsächlich lieber selbst und das deutsche Tropeninstitut nennt folgenden bekannten Leitfaden: «Boil it, cook it, peel it or forget it», also «Koche es, brate es, schäle es oder vergiss es!»

Vor Ort: Sicherheits-Schlemmen

Taste dich an deine Umgebung ran: In einigen Ländern ist es am besten, sich zunächst an abgefülltes Wasser zu halten, auch beim Zähne putzen. Das bedeutet auch, Eiswürfel sicherheitshalber zu vermeiden – etwa im Cocktail. 

Frisch zubereiteter Tee und Kaffee sind für gewöhnlich risikofreie Getränke, ebenso Bier und Wein, so das Tropeninstitut. Auf zu kalte Getränke reagiert der Magen allerdings oft empfindlich.

In den Ferien wird gerne geschlemmt und so soll es auch sein!

In den Ferien wird gerne geschlemmt und so soll es auch sein!

Getty Images

Anfangs Ferien kann es helfen, nur kleine Mengen zu verzehren: Die Magensäure hat dann noch eine gewisse Schutzwirkung. An Hitzetagen in den Ferien reichen leichtere und kleine Speisen auch aus. Auch ein Aperitif vor dem Essen und scharf gewürzte Speisen können durch die vermehrte Ansäuerung des Magens Durchfallerkrankungen in geringem Mass vorbeugen.

Hör auf deinen Körper: Achte zwar auf körperliche Anzeichen, aber geniesse auch und iss das, wonach dir ist und was sich für dich gut anfühlt. 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Was sind deine Ernährungstipps zum Thema Reisen und Ferien?

Deine Meinung

52 Kommentare