Publiziert

In den Mund gelegtWas Emmanuel Macron am Final wirklich gesagt hat

Frankreichs Präsident herzte gestern die Spieler so, als ob er jeden seit Ewigkeiten kennen würde. Was er ihnen dabei gesagt hat, siehst du hier.

von
eva
1 / 11
Emmanuel Macron gestern auf der Tribüne mit Fifa-Präsident Gianni Infantino. Identifikation pur!

Emmanuel Macron gestern auf der Tribüne mit Fifa-Präsident Gianni Infantino. Identifikation pur!

Keystone / Bildbearbeitung: 20 Minuten
Darf er als Präsident des aktuellen Fussball-Weltmeisters schon mal behaupten.

Darf er als Präsident des aktuellen Fussball-Weltmeisters schon mal behaupten.

Keystone / Bildbearbeitung: 20 Minuten
Ob sich Trainer Dechamps und Präsident Macron auch privat kennen?

Ob sich Trainer Dechamps und Präsident Macron auch privat kennen?

Keystone / Bildbearbeitung: 20 Minuten

Wir bekamen während der vergangenen WM einige Politiker zu Gesicht, die auf den Tribünen ihre Länder unterstützten. Aus Respekt der meist gegenübersitzenden Amtskollegen bemühten sich die Staatsoberhäupter oft, ihre Emotionen im Zaum zu halten.

Nicht so Emmanuel Macron! Dieser liess gestern beim Final dem Kind im Manne freien Lauf, fieberte und jubelte mit, als gäbe es kein Morgen. Auffällig war vor allem die Siegerehrung, als er fast jedem Spieler noch ein paar persönliche Worte mit auf den Weg gab. Er küsste und umarmte sie und klopfte jedem anerkennend auf die Schultern.

Was er wohl seinen Landsleuten und anderen Protagonisten zuflüsterte? Wir haben recherchiert und unsere Ergebnisse in der Bildstrecke festgehalten.

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Alpi Knows Best», knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.