23.06.2020 09:30

«Bachelorette»-Public-Viewing

Was hat dieser Kuss zu bedeuten, Mike und Chanelle?

Am Montagabend nahm das «Bachelorette»-Gewinnerpaar am Zürcher Public Viewing teil. Als Chanelle im TV ihre letzte Rose vergab, küsste Mike sie auf der Club-Bühne.

von
Schimun Krausz

Darum gehts

  • Chanelle und Mike waren am Montagabend beim «Bachelorette»-Public-Viewing.
  • Bei der Rosenvergabe haben sie sich geküsst.
  • Deutet das auf eine Beziehung zwischen der Bachelorette und dem Gewinner hin?
  • Offiziell verraten sie erst kommenden Montag, ob sie ein Paar sind oder nicht.
  • Aber du darfst natürlich eins und eins zusammenzählen, wenn du gern Mathe hast.

«Ich habe Chanelle gefragt, ob wir jetzt ein Paar sind», verriet «Bachelorette»-Gewinner Mike (25) im Interview mit 20 Minuten. Und eine Szene beim Public Viewing des Finales im Zürcher Club Flamingo am Montagabend deutet durchaus darauf hin, dass die beiden es miteinander versuchen.

Als im TV nämlich die letzte Rose vergeben wurde, knallten die Konfettikanonen und Mike drehte sich auf der Bühne zu Chanelle (24) und drückte ihr einen dicken Kuss auf den Mund, wie du oben im Video siehst.

«Der Moment hat gepasst»

Dabei sollten die beiden so was eigentlich vermeiden. Schliesslich ist ein solcher Schmatzer ein Indiz dafür, dass das Gewinnerpaar auch im echten Leben ein Paar geworden ist. Dabei wird der Beziehungsstatus doch erst kommenden Montag in der «Bachelorette»-Zusatzfolge offiziell enthüllt.

Entsprechend bedeckt halten sich die zwei auf Anfrage von 20 Minuten. «Der Moment hat eben gepasst», begründet Mike. Und Chanelle sagt: «Ich war erleichtert, dass ich nun endlich nicht mehr geheimhalten muss, wer der Gewinner ist. Es ist wie eine Last von mir abgefallen. Es war schön und in den Emotionen haben wir uns halt geküsst.»

Soso.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.