Rätsel in der Community: Was ist mit den Reifen dieses Nissan los?
Publiziert

Rätsel in der CommunityWas ist mit den Reifen dieses Nissan los?

20 Minuten berichtete am Freitag über einen Nissan mit «defekten Reifen». Die Pneus waren aber wohl doch nicht defekt.

von
Sven Forster

Was hat der Nissan da aufgespannt? Diese Frage stellen sich diverse Leser.

20 Minuten Community 

Darum gehts

  • Am Freitag filmte eine Leserin einen Sportwagen mit speziellen Reifen.

  • Was der Fahrer um seine Pneus gespannt hat, ist unklar.

  • In der Schweiz gibt es nur eine Alternative zu Schneeketten.

Vergangenen Freitag sichteten diverse Leser einen Nissan Sportwagen mit französischem Kennzeichen auf den schneebedeckten Strassen von Zürich. Das Besondere daran: Der Wagen schien sich mit defekten Reifen fortzubewegen.

Eine Leserin alarmierte gar die Polizei, die jedoch keine Patrouille zur Verfügung hatte, um den Wagen zu stoppen. 20 Minuten berichtete, dass der Nissan mit defekten Reifen unterwegs gewesen sei. Im Laufe des Abends meldeten sich weitere Leser, die sich sicher waren, dass der Nissan mit Autosocks, einer Alternative zu Schneeketten, ausgerüstet war.

20 Minuten zeigte das Video dem TCS. Hatte der Nissan Autosocks aufgezogen? Sarah Wahlen, Mediensprecherin vom TCS: «Eine abschliessende Beurteilung des Videos ist aufgrund der Qualität und der Perspektive nicht möglich. Von Autosocks ist hier aber eher nicht auszugehen.»

Ein Sprecher von Mobilitykit, dem Vertreiber von Autosock, dementiert, dass der Nissan mit ihrem Produkt ausgerüstet war. «Unsere Produkte sind durch die weissen Laufflächen und das orangene Kreuz auf grössere Distanz deutlich zu erkennen.» Er vermutet, dass es sich um ein Produkt handelt, das hauptsächlich in Frankreich vertrieben wird. «Ob es in der Schweiz eine offizielle Zulassung hat, bezweifle ich», so der Sprecher.

12 Alternativen zu Schneeketten

Sandro Widmer, Inhaber der Autogarage Street-Performance, schliesst einen geplatzten Pneu aus. Widmer: «Wenn der Reifen geplatzt wäre, würde er sich nicht so fest bewegen.» Auch Widmer geht davon aus, dass der Nissan-Fahrer eine Textil-Schneekette aufgezogen hat, also ein ähnliches Produkt wie Autosock. Was ihn jedoch verwundert: «Solche Produkte sind nicht für die Autobahn gemacht. Vielleicht hatte der Fahrer keinen Grip auf seinen Hinterreifen und hat sie gleich drangelassen.»

Mit was der Nissan unterwegs war, lässt sich also nicht endültig klären. In Europa werden gut ein Dutzend Produkte als Alternativen zu Schneeketten verkauft. In der Schweiz waren lange Zeit nur Schneeketten zugelassen. Seit dem 1. Dezember 2020 gehört das Produkt Autosock ebenfalls dazu.

Was ist Autosock?

Seit mehr als 20 Jahren existieren die Autosocks. Als textile Socke kann sie über Reifen von PW, Lieferwagen, LKW, Bussen und Gabelstaplern gezogen werden, um mehr Halt auf verschneiten und eisigen Strassen zu erreichen. Im Dezember 2020 wurde das Produkt in der Schweiz zugelassen.

Deine Meinung