Mietrecht: Was kann der Mieter beim Wohnungsbezug fordern?
Aktualisiert

MietrechtWas kann der Mieter beim Wohnungsbezug fordern?

Mit dem Wohnungswechsel werden oftmals Ansprüche an den Vermieter erhoben. Dieser muss jedoch nur Mängel beheben.

von
Jeannette Schläpfer

Aufs Frühjahr hin suchen viele Mieter eine neue Wohnung. Hat man die vermeintliche Traumwohnung endlich gefunden, stört es ungemein, wenn die Küchengeräte veraltet, das Bad muffig, die Tapeten nicht mehr ganz weiss und die Böden abgenutzt sind. Der Ruf nach dem Vermieter wird laut, der alles ersetzen, ausbessern und verschönern soll. Doch Vorsicht: Mieter können nur Mängel beanstanden und Reparaturen und Unterhaltsarbeiten am Mietobjekt einfordern, nicht aber Modernisierungen oder Verschönerungen.

«Wenn die Heizung nicht mehr funktioniert, die Wand abbröckelt oder etwas unhygienisch ist, kann das als Mangel ausgelegt werden», erklärt Ruedi Spöndlin vom Mieterinnen- und Mieterverband (MV). Wurde der Unterhalt einer Wohnung vernachlässigt, kommt die Lebensdauertabelle ins Spiel, die der MV mit dem Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) ausgehandelt hat (siehe Box). «Diese ist aber nicht einfach beim Bezug einer neuen Wohnung, sondern vor allem beim Verlassen der alten Wohnung anwendbar», präzisiert Spöndlin. Hat ein Mieter eine Wohnung übermässig abgenutzt, kann der Vermieter eine Entschädigung dafür verlangen. «Diese sollte er dem neuen Mieter allerdings in Form einer Erneuerung zugutekommen lassen», so Spöndlin.

Neue Mieter aufgepasst: Eine Wohnung wird im Zustand wie gesehen übernommen. Ausnahmen bilden nur anders lautende Absprachen.

Lebensdauertabelle: Auszüge aus der Lebensdauertabelle HEV/MieterInnenverband Schweiz

Küche

Kochherd und Backofen: 15 Jahre

Kühlschrank / Tiefkühlteil: 10 Jahre

Bad / Badezimmermodernisierung

gesamthaft: 30 Jahre

Bad/Dusch-Glaswände: 25 Jahre

Decken / Wände / Türen

Beschichtungen Acryl / Kunstharz: 15 Jahre

Dispersionsfarbe: 8 Jahre

Böden

Massivparkett: 40 Jahre

Laminat gehobene Qualität: 25 Jahre

Linoleum:20 Jahre

Quelle: www.mieterverband.ch/smv_lebensdauertab.0.html; Stand 27. Januar 2009

Deine Meinung