Amaq News: Was kann die neue App des IS?
Publiziert

Amaq NewsWas kann die neue App des IS?

Die Terrormiliz Islamischer Staat hält ihre Anhänger mit einer Smartphone-App auf dem Laufenden. Vier Fakten zu «Amaq News».

von
kle
Die Terrormiliz Islamischer Staat hat ihre eigene und geheime App lanciert.

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat ihre eigene und geheime App lanciert.

Welche neue Gebieten wurden erobert? Ist das letzte Propaganda-Video schon online? – Um ihre Anhänger auf den neusten Stand zu bringen und neue Mitglieder zu rekrutieren, hat die Milizgruppe Islamischer Staat (IS) eine eigene Smartphone-App kreiert.

• So ist die App konzipiert

Die App wurde vom Propagandakanal des IS, der Nachrichtenagentur Amaq News, herausgegeben. Sie zeigt Nachrichten vom Leben im Kalifat — von verübten Anschlägen und Ansprachen der IS-Anführer bis hin zu Videos von Enthauptungen.

• So kommt man dazu

Die App kann nicht wie andere Apps vom Google Play Store heruntergeladen werden. Die Jihadisten bekommen den Link zur Applikation über ein verschlüsseltes Messaging-System. Für das iPhone ist sie nicht vorhanden. Laut «Mirror» funktioniert Amaq News nicht ausserhalb des Kalifats.

• So wurde die App entdeckt

Nach Angaben des «Telegraph» hat die anonyme Hacker-Gruppe Ghost Security Group die geheime App entdeckt. «Der IS will ein Nachrichtensystem aufbauen, das für seine Anhänger sicherer ist als die Nutzung von Twitter oder Facebook», erklärt Michael Smith von der IT-Beratungsfirma Kronos Advisory.

• So treten die Jihadisten untereinander in Kontakt

Anfang dieses Jahres lancierte der Islamische Staat eine soziale Plattform namens Kalifahbook. Laut dem Portal Heavy.com sollten sich die Terroristen in einem weltweiten Netzwerk untereinander austauschen können, nachdem sie von Twitter, Facebook, Youtube und anderen Plattformen verbannt worden waren. Kalifahbook scheint bis jetzt nicht in Betrieb genommen worden zu sein.

Deine Meinung