Neues Tattoo: Was läuft bei Saviour seit seinem SNTM-Sieg?
Publiziert

Neues TattooWas läuft bei Saviour seit seinem SNTM-Sieg?

Der erste «Switzerland's next Topmodel»-Sieger liess sich an einer heiklen Stelle tätowieren. Was hat sich in seinem neuen Leben sonst noch verändert?

von
mim
1 / 7
Im November wurde Saviour Anosike (19) zum Switzerland's next Topmodel gekürt. Seit dem Final ist für den 19-Jährigen einiges anders: Er hat seinen Job als Informatiker gekündigt, um sich voll und ganz aufs Modeln konzentrieren zu können. Doch nicht nur beruflich gab es Veränderungen: Er liess sich ein neues Tattoo stechen – und zwar auf der ...

Im November wurde Saviour Anosike (19) zum Switzerland's next Topmodel gekürt. Seit dem Final ist für den 19-Jährigen einiges anders: Er hat seinen Job als Informatiker gekündigt, um sich voll und ganz aufs Modeln konzentrieren zu können. Doch nicht nur beruflich gab es Veränderungen: Er liess sich ein neues Tattoo stechen – und zwar auf der ...

Instagram
... Lippeninnenseite. Dort ist nun das Wort «Imagine» verewigt. Wie er 20 Minuten im Interview erzählt, hat dieser Begriff für ihn eine grosse Bedeutung: Es erinnere ihn daran, dass wenn man sich etwas stark genug vorstelle, es auch ...

... Lippeninnenseite. Dort ist nun das Wort «Imagine» verewigt. Wie er 20 Minuten im Interview erzählt, hat dieser Begriff für ihn eine grosse Bedeutung: Es erinnere ihn daran, dass wenn man sich etwas stark genug vorstelle, es auch ...

Instagram
... Realität werden kann. Wie sein Alltag nach seinem Sieg aussieht, hat Saviour für uns mit Bildern ...

... Realität werden kann. Wie sein Alltag nach seinem Sieg aussieht, hat Saviour für uns mit Bildern ...

Instagram

Seit seinem Triumph bei «Switzerland's next Topmodel» im November hat sich bei Saviour Anosike einiges verändert: Er hat seinen Job gekündigt und modelt nun Vollzeit. Trotzdem war es in letzter Zeit eher ruhig um den Bieler.

Vor kurzem postete der 19-Jährige auf Instagram ein aufsehenerregendes Bild: Er liess sich auf die Innenseite seiner Unterlippe das Wort «Imagine» tätowieren. Warum er das getan und was er seit seinem SNTM-Sieg alles angepackt hat, erzählt er im Interview.

Saviour, wie läuft es mit dem Modeln?

Ich habe viele Jobs. Ausserdem war ich in Mailand und habe mich bei verschiedenen Modelagenturen vorgestellt. Es war sehr spannend, zu sehen, wie das im Ausland so abläuft. Im Moment habe ich dort aber noch keine Agentur, ich warte noch auf ein Feedback.

Welche Aufträge hattest du bisher?

Am coolsten war die grosse Fashionshow in Zermatt, die Stimmung war einmalig. Im kommerziellen Bereich habe ich soeben die Kampagnenbilder für ein bekanntes Schweizer Modelabel geshootet.

«Ich setze momentan voll auf die Model-Karte»

Und was ist dein nächster Job?

Gerade jetzt habe ich keinen Job in Aussicht. Aber so ist das nun mal, wenn man selbstständig ist: Manchmal läuft es voll und dann hat man wieder ein paar Tage Pause.

Gefällt dir das Modeln immer noch?

Ja, total. Es ist wirklich mein Traumjob und ich möchte mich auch die kommenden Jahre voll und ganz darauf konzentrieren.

Machst du noch etwas nebenbei?

Nein, ich setze momentan voll auf die Model-Karte.

Wie geht das finanziell auf?

Ich habe keinen teuren Lebensstil und fahre lieber mit einem jetzt noch knappen Budget, dafür kann ich meinen Traum leben.

Wie wohnst du?

Ich wohne immer noch bei meinen Eltern zu Hause.

Erzähl mal, wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Wenn ich einen Job habe, dann stehe ich früh auf, esse Zmorge und gehe los. Wenn ich an einem Tag mal nichts zu tun habe, dann schlafe ich aus und nehme es einfach gemütlich.

Das heisst?

Dann bin ich viel auf Instagram und beschäftige mich mit meinem Content. Ich recherchiere aber auch viel über Fotografen, Designer und andere Models. Über die Branche informiert zu sein, gehört schliesslich auch zum Job.

«Ich recherchiere viel über Fotografen und Designer»

Apropos Insta: Du hast kürzlich ein Foto von einem neuen Lippentattoo geteilt. Ist es echt?

Ja! So ein Lippentattoo wollte ich mir schon seit zwei Jahren machen lassen. Den Termin beim Tätowierer habe ich dann aber ganz spontan gebucht.

Wie schmerzhaft war es?

Es hat ziemlich weh getan. Von meinen vier bisherigen Tattoos steht es auf der Schmerz-Rangliste an zweiter Stelle. Platz eins belegt mein Tattoo auf der Brust: Da musste ich echt auf die Zähne beissen.

Wieso hast du dich für das Wort Imagine (dt. «Stell dir vor») entschieden?

Es hat für mich eine grosse Bedeutung. Es soll mich daran erinnern, dass man nie aufhören soll zu träumen. Und dass alles Realität werden kann, wenn man es sich stark genug vorstellt. Das beziehe ich natürlich auch auf meine Modelkarriere.

«Man soll nie aufhören zu träumen»

Hast du noch Kontakt zu den anderen SNTM-Kandidaten?

Ich habe kürzlich Lorenzo in Berlin besucht und mit Vanessa schreibe ich auch noch hie und da. Mit den anderen bin ich nicht mehr so in Kontakt. Ich denke aber, das ist normal.

Also bist du nicht mehr BFF mit Marion?

Ich sehe sie kaum. Wir sind seit dem Finale beide einfach mit unserem eigenen Kram beschäftigt. Es ist aber alles gut zwischen uns.

SNTM-Sieger Saviour hat ein Lippentattoo

(Video: Saviour Anosike/20 Minuten)

Im Video zeigt Saviour sein brandneues Lippentattoo. (Video: Saviour Anosike)

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung