Aktualisiert 30.08.2018 08:59

Grounding

Was mache ich jetzt mit meinem Skywork-Ticket?

Grounding am Flughafen Bern: Skywork Airlines ist pleite. Was können Kunden tun, wie geht es mit Bern-Belp weiter und was passiert mit den Angestellten?

von
rkn
1 / 8
Die Berner Airline Skywork hat am 29. August 2018 den Betrieb eingestellt.

Die Berner Airline Skywork hat am 29. August 2018 den Betrieb eingestellt.

Pablo Gianinazzi
Stillstand auf dem Flugplatz: Ein Flugzeug von Skywork auf dem Flughafen Bern. (Archivbild)

Stillstand auf dem Flugplatz: Ein Flugzeug von Skywork auf dem Flughafen Bern. (Archivbild)

Keystone/Peter Klaunzer
Die letzten Maschinen hoben Ende August ab.

Die letzten Maschinen hoben Ende August ab.

Keystone/Pablo Gianinazzi/Ti-Press

Die Berner Airline Skywork bleibt am Boden: Die Firma hat wegen Überschuldung Konkurs angemeldet. Antworten auf wichtige Fragen:

• Warum ist die Airline pleite?

Skywork nennt gescheiterte Verhandlungen mit einem möglichen Partner als Auslöser für die Entscheidung, den Betrieb einzustellen. Die Airline hatte schon seit einem Jahr finanzielle Probleme. Für einige Tage im Oktober 2017 mussten die Flugzeuge von Skywork am Boden bleiben, weil der Bund der Fluggesellschaft die Konzession enzog. Die Behörden verlangten von Skywork einen Finanzierungsnachweis für den künftige Betrieb.

• Was mache ich, wenn ich ein Ticket habe?

Rund 11'000 Passagiere sollte Skywork eigentlich noch transportieren. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat online Informationen für betroffene Passagiere publiziert. Wer bei einem Reisebüro oder auf einer Online-Plattform gebucht hat, soll sich bei dem Vermittler melden. Schweizer Reisebüros müssten bei Pauschalreisen eine Flugalternative organisieren. Wer direkt bei der Airline gebucht hat, soll seinen Versicherungsschutz prüfen: Allenfalls deckt die Annullationskostenversicherung im Insolvenzfall den Ticketpreis. Bei Kartenzahlungen sei es zudem sinnvoll, die Kredikartengesellschaft zu kontaktieren und zu prüfen, ob eine Rückerstattung möglich sei.

• Welche Destinationen kann ich jetzt noch von Bern aus anfliegen?

Skywork flog bisher von Bern an eine Vielzahl von Städte, darunter München, Wien, Amsterdam und London. Diese Flüge sind nun alle annulliert. Auf dem Flugplan des Berner Flughafens sind damit nur noch Flüge von Helvetic Airlines zu finden. Die Fluggesellschaft bietet ab Bern Flüge an Feriendestinationen wie Palma de Mallorca und verschiedene griechische Inseln. Wie der «Blick» berichtet, nimmt Helvetic auch einige Skywork-Passagiere von Bern nach Mallorca mit. Helvetic sei dazu im Kontakt mit verschiedenen Reiseveranstaltern. Es sei zudem denkbar, dass die Airline Teile von Skywork übernimmt – das werde in den nächsten Tagen beurteilt.

• Geht der Flughafen Bern jetzt auch pleite?

Fast 60 Prozent aller Flüge von Bern-Belp wurden von Skywork durchgeführt. Darum rechnet der Flughafen mit einem erheblichen Umsatzrückgang, wie das Unternehmen mitteilt. In der Mitteilung heisst es aber, die Existenz des Flughafens sei nicht unmittelbar gefährdet. Der Flughafen arbeite daran, andere Fluggesellschaften für den Verkehr von und nach Bern-Belp zu gewinnen.

• Was passiert mit den Mitarbeitern?

Die 120 Angestellten von Skywork wurden am Mittwochabend ebenfalls über den Konkurs informiert. Genauere Angaben hat das Unternehmen bisher nicht gemacht. Die Angestellten müssen sich wohl einen neuen Job suchen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.