Verkehrsregeln : Was machen die Menschen auf diesem Bild falsch?
Publiziert

Verkehrsregeln Was machen die Menschen auf diesem Bild falsch?

An Pfingsten versammeln sich wieder Tausende Autofahrer vor dem Gotthard. Fehlerfrei bleiben die wenigsten. Hier eine Auflistung der typischen Stau-Fehler.

von
fss
1 / 7
Vor dem Gotthard staut sich der Verkehr. Die Leute steigen aus und laufen auf der Strasse.

Vor dem Gotthard staut sich der Verkehr. Die Leute steigen aus und laufen auf der Strasse.

Leser-Reporter
Von einer Rettungsgasse fehlt jede Spur.

Von einer Rettungsgasse fehlt jede Spur.

Webcam
Nach dem Mittag ist der Stau auf 19 Kilometer angewachsen.

Nach dem Mittag ist der Stau auf 19 Kilometer angewachsen.

Leser-Reporter

Die Autos stauen sich vor dem Gotthard. Die Wartezeit beträgt über drei Stunden. Die Insassen der Wagen verlassen die Fahrzeuge und vertreten sich die Beine. Was sich harmlos anhört, kann gefährlich werden und man verstösst gegen das Gesetz. Sowieso: Auch wenn nichts mehr geht, kann man so einiges falsch machen und mit viel Pech sogar Bussen kassieren. Hier die gängigsten Fehler in der Blechlawine.

Rettungsgasse

Autofahrer schliessen möglichst nahe auf und bleiben stehen, wo sie sind. Von einer Rettungsgasse fehlt meistens jede Spur. Das ist zwar nicht verboten, einfach nur unerwünscht. Oliver Schürch, Chef der Bereitschafts- und Verkehrspolizei bei der Kantonspolizei Uri sagt auf Anfrage: «Trotz der diversen Kampagnen, die immer wieder gefahren werden, ignorieren viele Autofahrer die Rettungsgasse komplett. Es ist ein mühsames Phänomen.» Wer denkt, dass sich die Rettungskräfte über den Pannenstreifen fortbewegen, irrt. Schürch: «Der Pannenstreifen ist keine Option, nur im äussersten Notfall.» Grund: Der Pannenstreifen hat eine andere Funktion – er ist für Pannenfahrzeuge da.

So wird eine Rettungsgasse gebildet

Video: Tamedia/Kantonspolizei Bern

Auto verlassen

Nach zwei Stunden im Auto können die Beine schon mal einschlafen, doch trotzdem sollte man im Auto bleiben. Es ist gesetzlich verboten, sich zu Fuss auf der Autobahn zu bewegen. Bei solch langwierigen Staus wie vor dem Gotthard kommt man aber grundsätzlich ohne Busse davon. Schürch: «Grundsätzlich ist es verboten aus dem Auto auszusteigen. Wir vermeiden aber die Bussenausstellung bei solchen Staus. Die Insassen werden aber darauf hingewiesen, sich wieder ins Auto zu begeben.»

Pannenstreifen

Egal über welche Distanz: Die Fortbewegung auf dem Pannenstreifen mit dem Auto ist nicht erlaubt. Dies kann zu hohen Bussen oder auch dem Führerausweisentzug führen.

Spurwechsel während Stau

Irgendwann stockt es in jeder Spur. Studien haben gezeigt, dass es sich nicht lohnt, immer in die Lücken zu schlüpfen. Im Gegenteil: Man sorgt nur für einen noch längeren Stau, da die anderen Verkehrsteilnehmer immer wieder bremsen müssen.

Deine Meinung