90s-Stars: Was machen eigentlich Lou Bega und Co.?
Aktualisiert

90s-StarsWas machen eigentlich Lou Bega und Co.?

Sie landeten einen einzigen Megahit und waren in aller Ohren. Danach wurde es still um diese Musiker. Zeit, der Frage nachzugehen: Was ist aus unseren Helden von damals geworden?

von
cit

Ihre Songs wurden in den Neunzigern zu Ohrwürmern, bis sie jeden nervten. Nach einem Megahit versanken sie aber so rasch im Nichts, wie sie einst auftauchten. Grund uns zu fragen: Was machen eigentlich die einstigen One-Hit-Wonder heute?

Erinnern Sie sich zum Beispiel noch an Sisqò? Mit seinem schlüpfrigen «Thong Song» lag er uns 1999 wochenlang in den Ohren und machte den String-Tanga strandtauglich.

Quelle: Youtube

Durch seinen Erfolg bekam er einen Gastauftritt in der TV-Serie «Sabrina Total Verhext». Heute ist der 34-Jährige wieder mit seiner einstigen Band «Dru Hill» vereint und zog 2010 ins britische «Celebrity Big Brother»-Haus ein. Dort musste er allerdings früh wieder ausziehen.

Fast in Vergessenheit geraten ist auch Joan Osborne. Mit ihrem Song «One of Us» schaffte sie es 1995 auf den 4. Platz der «Billboard Hot 100» Charts.

Quelle: Youtube

Der Song wurde 2003 zum Titelsong der TV-Serie «Die himmlische Joan». Heute ist Joan Osborne 50 Jahre alt und tritt noch immer mit ihrer Band «Trigger Hippy» auf. Die Band war bei der diesjährigen Grammyverleihung als bestes Blues-Album nominiert.

Meredith Brooks war die Heldin vieler Mädchen. Den Text zu «Bitch» können diese sicher heute noch auswending. Aber auch um sie wurde es nach einem Hit ruhig. Schade eigentlich.

Quelle: Youtube

Mit ihrem Hit sorgte sie damals für Furore. Heute ist die mittlerweile 54-Jährige weniger auf Provokation aus und arbeitet unter anderem als Produzentin. 2007 brachte sie ein Kinder-Album auf den Markt.

Kennen Sie diesen hübschen Mann noch?

Eagle Eye Cherry landete 1997 mit dem Song «Save Tonight» einen Mega-Hit.

Quelle: Youtube

Er verschwand zwar nach diesem Hit vom Pop-Radar, macht aber noch immer Musik. 2012 kam sein Album «Can't Get Enough» auf den Markt.

Falls Sie sich an die letzten vier Künstler nicht mehr erinnern können, dann ist das halb so schlimm. Denn dieser Mann wird Ihnen ganz sicher ein Begriff sein. Lou Bega stürmte 1999 mit «Mambo No. 5» die Charts rund um den Globus und darf auch heute bei keiner 90s-Party fehlen.

Quelle: Youtube

Heute kann man ihn immer noch für Events buchen, ob er aber noch oft gefragt ist, wagen wir zu bezweifeln.

1995 wünschten sich alle - zumindest nach diesem Hit -, sie wären a little bit taller. «Skee-Lo» setzte diesen Floh jedenfalls nach seinem Hit «I Wish» in alle Ohren.

Quelle: Youtube

Danach wurde es ruhig um den Künstler und er arbeitete unter anderem als VJ für den amerikanischen Sender MTV.

Natürlich dürfen auf unserer Liste auch diese beiden Herren nicht fehlen: Los Del Rio landeten mit «Macarena» nicht nur einen Welthit, sondern brachten uns auch gleich einen neuen Tanz bei. Was heute der Harlem-Shake ist, war in den 90s der Macarena-Tanz. Herrlich.

Quelle: Youtube

Nach einer missglückten Weihnachtsinterpretation des Songs trennte sich die Band schliesslich 2007. Davor vermochten sie aber viele Fans für ihre Flamenco-Alben zu begeistern.

Ein wenig ruhigere Klänge schlug die Sängerin Des'ree im Jahr 1994 mit dem Song You Gotta Be an.

Quelle: Youtube

1999 erhielt sie notabene den Brit-Award als beste britische Solokünstlerin. Seit 2003 hat sie allerdings keinen neuen Song mehr veröffentlicht. Im Jahr 2007 wählten die Hörer von BBC Sender 6 Music den Text zum Song «Life» zum schlechtesten Songtext aller Zeiten.

Deine Meinung