Aktualisiert 05.07.2014 13:58

Bangkok

Was macht dieser Wal im Wald?

Ungewöhnlicher Fund in Thailand: Ein über elf Meter langer Wal lag tot in einem Mangrovensumpf. Jetzt haben Experten das Rätsel gelöst.

von
dia

Ein toter Brydewal in der Nähe der thailändischen Hauptstadt Bangkok gab den Behörden Rätsel auf. Der elf Meter lange Kadaver ist in den Sümpfen eines küstennahen Mangrovenwaldes gefunden worden. Experten haben nun herausgefunden, wie das Tier gestorben ist.

Die Hautabschürfungen liessen darauf schliessen, dass sich der Meeressäuger in einem Fischernetz verfangen habe und danach an einem Schock gestorben sei, berichtet die Zeitung «Bangkok Post». Dies sei nicht ungewöhnlich. Danach habe die Strömung den toten Wal in den Sumpf gespült. Der Kadaver wird nun kremiert. Die Knochen werden hingegen für weitere Untersuchungen und die Forschung aufbewahrt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.