16.01.2020 13:15

IrlandWas man in Dublin unbedingt sehen sollte

Die irische Hauptstadt ist lebendig, erfrischend und bestens zu Fuss zu erkunden. Unsere Tipps für einen Citytrip.

von
Lara Hauser
16.1.2020
Willkommen in Dublin! Die irische Hauptstadt versprüht ihren eigenen Charme, ihre fröhlichen Bewohner schliesst man sofort ins Herz.

Willkommen in Dublin! Die irische Hauptstadt versprüht ihren eigenen Charme, ihre fröhlichen Bewohner schliesst man sofort ins Herz.

Levers2007
Dublin hat eine angenehme Grösse, um zu Fuss erkundet zu werden. Der Fluss Liffey teilt die Stadt in der Mitte.

Dublin hat eine angenehme Grösse, um zu Fuss erkundet zu werden. Der Fluss Liffey teilt die Stadt in der Mitte.

Lara Hauser
Zahlreiche Brücken verbinden die Arbeiterviertel im Norden mit den wohlhabenderen Gegenden im Süden.

Zahlreiche Brücken verbinden die Arbeiterviertel im Norden mit den wohlhabenderen Gegenden im Süden.

Lara Hauser

Diese Stadt ist «craic», wie die Dubliner sagen, was so viel bedeutet wie Spass haben – und meist Alkohol, Musik und gute Unterhaltung beinhaltet. Und das bietet die irische Hauptstadt mit ihren bunten Häusern, speziellen Geschäften und berühmten Pubs definitiv. Diese Orte sind bei unserem Besuch besonders herausgestochen:

Shopping

Unser Favorit für ein tolles Einkaufserlebnis ist das Powerscourt Centre. Das Shoppingcenter, das eher einer Markthalle gleicht, bietet mit über 40 Geschäften und Restaurants alles – von Lebensmitteln und Kunst über Beauty-Produkte bis hin zu Schmuck und Antiquitäten. Es ist nicht nur wegen seiner georgianischen Architektur beliebt, sondern auch wegen der umliegenden Galerien.

Restaurants und Pubs

Ob einfacher Streetfood oder Feinschmecker-Restaurant: das kulinarische Angebot in Dublin ist sehr vielseitig. Bei «Mister S» können Gäste zuschauen, wie das Essen direkt über dem Feuer gekocht wird. Die kreativen Gerichte, etwa Zucchini an einer schwarzen Knoblauchjoghurt-Sauce oder Angus-Rindssteak mit gesüsstem Kohl, Sobrassada und Feta, bleiben in Erinnerung. Für einen Cocktail nach dem gelungenen Essen eignet sich das Drury Buildings Pub, wo einem die Barkeeper einen Drink nach individuellem Wunsch mixen.

Sehenswürdigkeiten

Windmill Lane Tour

Musikfreunde, aufgepasst! Möchten Sie den Ort sehen, wo U2, die Rolling Stones, David Bowie oder auch Lady Gaga ihre Songs aufgenommen haben? Oder erfahren, was es braucht, damit ein Musikhit überhaupt im Radio gespielt wird? Die Aufnahmestudios Windmill Lane bieten privat geführte Touren an. Am besten online buchen, Ticketpreis zwischen 17 und 25 Franken.

Roe & Co Whiskey Distillery

In der Roe & Co Whiskey Distillery erfährt man alles über den Herstellungsprozess und die richtige Degustation von Whiskey. Danach hat man die Möglichkeit, seinen eigenen Whiskey-Cocktail zu mixen. Ob man ihn lieber süss, sauer, bitter, salzig oder umami möchte, ist jedem selbst überlassen. Sollte die Eigenkreation nicht den Erwartungen entsprechen, hilft das Barpersonal gerne nach. Ticketpreis zwischen 21 und 28 Franken.

Tagesausflug zu den Cliffs of Mohar

Dieses Meisterwerk der Natur befindet sich zwar an der Westküste der Insel, ist aber in einem Tagesausflug ab Dublin gut zu erreichen. Die Steilklippen ragen fast senkrecht aus dem Atlantik und erstrecken sich über acht Kilometer. Je nach Licht und Zeit bietet sich Besuchern ein anderes Naturspektakel.

Unser Tipp: Verbinden Sie den Ausflug mit einem Besuch von Galway – der europäischen Kulturhauptstadt 2020. Dank der offenen und lockeren Atmosphäre kann man dort ebenso viel Spass haben wie in Dublin, nur geht alles viel ruhiger zu und her als in der Hauptstadt.

Übernachtung

Das 4-Stern-Hotel Aloft liegt mitten im aufstrebenden Viertel Liberties mit Sehenswürdigkeiten wie dem Guinness Storehouse. Von der Bar im siebten Stock hat man einen fantastischen Blick über die Stadt, regelmässig finden hier Live- und Akustikkonzerte von Nachwuchskunstlern statt. Eine lustige Spielerei ist der Butler-Roboter: Er bringt einem von Handtüchern über Snacks bis hin zu Zeitungen alles ins Zimmer oder an jeden Ort im Hotel. DZ/Nacht ab 110 Franken.

Das trendige Boutique-Hotel Moxy öffnete seine Türen im November 2019. Der Dreh- und Treffpunkt für sämtliche Aktivitäten ist die Lobby, der sogenannte Living Room, wo man bei einem Cocktail, Brettspiel oder beim Töggelen neue Kontakte knüpfen kann. DZ/Nacht ab ca. 130 Franken.

Unterstützung

Diese Reise wurde ermöglicht durch Aloft Hotels, Marriott Internationals. Die Redaktion von 20 Minuten ist auch bei der Berichterstattung zu Pressereisen unabhängig und bestimmt den Inhalt eigenständig. Aus Transparenzgründen weisen wir ausdrücklich darauf hin, welche Organisation die Reise ermöglichte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.