Scheidung Bill und Melinda Gates – Was passiert jetzt mit dem Milliardenvermögen?
Publiziert

Kein EhevertragWas passiert jetzt mit Melinda und Bill Gates’ Milliarden-Vermögen?

Das Gates-Vermögen wird auf 110 Milliarden Franken geschätzt. Trennungs-Dokumente geben Aufschluss darüber, was nach dem Ehe-Aus damit geschieht.

von
Katja Fischer
1 / 7
Melinda und Bill Gates lassen sich scheiden. Laut Scheidungsantrag will die 56-Jährige auf Unterhaltszahlungen verzichten. 

Melinda und Bill Gates lassen sich scheiden. Laut Scheidungsantrag will die 56-Jährige auf Unterhaltszahlungen verzichten.

REUTERS
Die beiden sollen eine Trennungsvereinbarung abgeschlossen haben. 

Die beiden sollen eine Trennungsvereinbarung abgeschlossen haben.

Getty Images
 «Wir haben die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden», schrieb das Paar am Montagabend auf Twitter.

«Wir haben die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden», schrieb das Paar am Montagabend auf Twitter.

Getty Images

Darum gehts

  • Melinda und Bill Gates haben laut Medienberichten keinen Ehevertrag abgeschlossen.

  • Stattdessen komme nun eine Trennungsvereinbarung zum Zug, nach der das Vermögen aufgeteilt werden soll.

  • Im Scheidungsantrag heisst es, dass Melinda auf eine Unterhaltszahlung verzichte.

  • Das Vermögen des Microsoft-Gründers wird auf über 110 Milliarden Franken geschätzt.

  • Am Montagabend hat das schwerreiche Paar überraschend sein Ehe-Aus nach 27 Jahren verkündet.

Nach 27 Jahren Ehe gehen Melinda und Bill Gates getrennte Wege. Das haben die 56- und der 65-Jährige am Montagabend überraschend via Twitter verkündet. «Wir glauben nicht mehr, dass wir gemeinsam als Paar wachsen können», heisst es im gemeinsamen Statement. «Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden.»

Gates’ Vermögen wird auf über 110 Milliarden Franken geschätzt. Einen Ehevertrag soll es zwischen dem Microsoft-Gründer und seiner Ehefrau aber nicht geben. Stattdessen soll das Paar nun eine Trennungsvereinbarung unterzeichnet haben, nach dem das Vermögen aufgeteilt werden soll. Das berichten People.com und TMZ.com unisono. Detaillierte Angaben zur Aufteilung gibt es nicht.

Keine Unterhaltszahlungen

Im Scheidungsantrag von Melinda Gates, der beiden US-Portalen vorliegt, erklärt die Noch-Ehefrau des Milliardärs, dass die Ehe «unwiderbringlich kaputt» sei. Sie bittet das Gericht in King County im US-Bundesstaat Washington, die Ehe aufzulösen und die Trennung zu akzeptieren.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Eine Unterhaltszahlung werde «nicht benötigt», heisst es weiter. Im April 2022 soll der Scheidungstermin anstehen – es wird spekuliert, dass sich Melinda und Bill Gates aber aussergerichtlich einigen könnten. Das Paar ist bekannt dafür, Privates nicht an die Öffentlichkeit zu tragen. Dies dürften sie auch beim Scheidungs-Prozess so beibehalten.

Kinder bekommen nur einen Bruchteil

Während die Gates privat getrennte Wege gehen, bleiben sie geschäftlich verbandelt: Die Arbeit für ihre Organisation «Bill & Melinda Gates Foundation» wird fortgeführt, das haben sie in ihrem Statement kommuniziert. «Sie werden weiter zusammenarbeiten, um die Strategie der Stiftung zu formulieren und zu genehmigen, um sich für die Anliegen der Stiftung einzusetzen und die Richtung der Organisation vorzugeben», heisst es zudem in einer Stellungnahme der Stiftung, aus der die «New York Times» zitiert.

Bereits vor Jahren wurde bekannt, dass Bill und Melinda Gates ihren drei Kindern dereinst nur einen kleinen Teil ihres Vermögens – rund neun Millionen Franken – hinterlassen möchten. «Meine Frau und ich glauben, dass man seinen Kindern keinen Gefallen erweist, wenn man sie mit Geld überschüttet, das sie nicht selbst verdient haben», sagte Bill 2013 in einem Interview.

Bill und Melinda Gates haben drei gemeinsame Kinder: Jennifer (25), Rory (21) und Phoebe (18). «Es war eine herausfordernde Zeit für unsere gesamte Familie», schrieb Jennifer am Montag nach der Trennungs-Verkündung ihrer Eltern auf Instagram.

Jennifer Gates Statement auf Instagram: Es sei eine sehr herausfordernde Zeit für die Familie, schreibt die Tochter von Bill und Melinda Gates. 

Jennifer Gates Statement auf Instagram: Es sei eine sehr herausfordernde Zeit für die Familie, schreibt die Tochter von Bill und Melinda Gates.

Instagram/jenniferkgates

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

307 Kommentare