Aktualisiert 18.07.2019 10:28

Royal Arena

Was passiert mit A$AP Rockys Schweizer Gig?

In weniger als einem Monat soll A$AP Rocky in der Schweiz auftreten. Noch ist offen, ob er bis dahin aus dem Gefängnis kommt.

von
fim

Vor zwei Wochen wurde A$AP Rocky (30) in Schweden verhaftet, nachdem er in der Stockholmer Innenstadt in eine Schlägerei verwickelt war. Am 17. August ist er als Headliner bei der 20. Ausgabe des Royal Arena Festivals in Orpund bei Biel.

Doch der US-Rapstar sitzt weiterhin im Gefängnis. Ist sein Auftritt gefährdet? Lukas Hohl, Mitorganisator des Festivals, gibt Auskunft.

Wie ist der aktuelle Stand?

A$AP Rocky hat seine Juli-Konzerte teilweise abgesagt. «Wir haben danach schnell reagiert und direkt das Management kontaktiert, um den Puls zu fühlen», sagt Lukas Hohl.

Das Statement von A$APs Team laute: «Zurzeit ist alles on hold. Sie halten uns aber auf dem Laufenden. Mehr wissen wir auch nicht – eine Absage haben wir jedoch nicht erhalten.»

Die Veranstalter hätten dem Management deutlich gemacht, dass sich die Schweizer Fans sehr auf A$APs Show freuen würden. «Der Gig ist eine Riesensache für uns – und für alle Schweizer Hip-Hop-Fans.»

Gibts einen Plan B?

Zurzeit haben die Macher des Royal Arena Festivals noch keine Noftfallmassnahmen eingeleitet. «Wir sind sehr zuversichtlich, dass es mit der Show klappt», sagt Hohl.

Für den Worst Case, dass ihr grosser Star weiter im Gefängnis bleibt, haben die Berner eine Strategie. A$AP wird noch weitere Shows in Europa spielen im August. Seine Termine nach dem Schweizer Konzert sind in Finnland und Holland. «Wir sind mit den Veranstaltern dort in Kontakt.»

Für den Fall einer Absage würden sich die Schweizer Veranstalter mit denen in Finnland und Holland austauschen, um einen neuen Top-Headliner als Ersatz zu organisieren. «Das sind wir den Fans schuldig.» Das Bieler Team geht aber «nach wie vor davon aus, dass es klappt im August», so Lukas Hohl.

1 / 13
Seinen letzten Insta-Post hat A$AP Rocky am 2. Juli abgesetzt. Er streckt darauf einen Mittelfinger in die Kamera. Sein Kommentar dazu lautet kurz und knapp: «Stockholm».

Seinen letzten Insta-Post hat A$AP Rocky am 2. Juli abgesetzt. Er streckt darauf einen Mittelfinger in die Kamera. Sein Kommentar dazu lautet kurz und knapp: «Stockholm».

Nach einer Schlägerei in Stockholm am 30. Juni wurde A$AP Rocky verhaftet. Wegen Vorwürfen schwerer Körperverletzung sitzt er seit neun Tagen in Untersuchungshaft. Verschiedene Berühmtheiten wollen ihn aus dem Gefängnis holen. Mit einer Petition, die...

Nach einer Schlägerei in Stockholm am 30. Juni wurde A$AP Rocky verhaftet. Wegen Vorwürfen schwerer Körperverletzung sitzt er seit neun Tagen in Untersuchungshaft. Verschiedene Berühmtheiten wollen ihn aus dem Gefängnis holen. Mit einer Petition, die...

WENN/kpa
...sein Manager John Ehmann gestartet hat. Welche Promis die Petition unterstützen, liest du auf den nächsten Slides. Auch US-Regierungsmitglieder fordern die Freilassung des Rappers.

...sein Manager John Ehmann gestartet hat. Welche Promis die Petition unterstützen, liest du auf den nächsten Slides. Auch US-Regierungsmitglieder fordern die Freilassung des Rappers.

Instagram

Diverse Stars fordern per Online-Petition die Freilassung des Rappers.

Wie stehts ums Geld?

Für den Fall, dass A$AP die Europa-Shows im August tatsächlich nicht spielen kann, müssen die Schweizer Veranstalter seine Gage auch nicht auszahlen. Sie können sie vollumfänglich in einen Ersatz investieren.

«Über Gagen geben wir grundsätzlich keine Auskunft», sagt Hohl. Nur so viel verrät er: «A$AP Rocky würde im gesamten Line-up die höchste Gage erhalten – halt eine Headliner-Gage.»

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.