Schulunterricht am Strand - «Was sie hier lernen, vergessen sie nicht mehr»
Publiziert

Schulunterricht am Strand«Was sie hier lernen, vergessen sie nicht mehr»

Um die Schülerinnen und Schüler zu schützen, verlegt eine Schule im spanischen Cartagena den Unterricht nach draussen. Dafür hat sie einen ganz besonderen Ort ausgesucht.

von
Patrick McEvily
1 / 3
Im Rahmen des Pilotprojektes «Aire Limpio» (Frische Luft) werden die Schülerinnen und Schüler der Felix Rodriguez de la Fuente Schule in Cartagena teilweise am örtlichen Strand De Los Nietos unterrichtet.

Im Rahmen des Pilotprojektes «Aire Limpio» (Frische Luft) werden die Schülerinnen und Schüler der Felix Rodriguez de la Fuente Schule in Cartagena teilweise am örtlichen Strand De Los Nietos unterrichtet.

REUTERS
Gemäss einem ARD-Bericht funktioniert dies recht gut. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrpersonen geben an, im Freien besonders gut lernen zu können.

Gemäss einem ARD-Bericht funktioniert dies recht gut. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrpersonen geben an, im Freien besonders gut lernen zu können.

REUTERS
Das Pilotprojekt wird in der südspanischen Stadt Cartagena durchgeführt.

Das Pilotprojekt wird in der südspanischen Stadt Cartagena durchgeführt.

Google Maps

Darum gehts

  • In Spanien werden die Massnahmen nach monatelanger Ausgangssperre wieder gelockert

  • Um einen grösstmöglichen Schutz zu bieten, führen einige Kommunen den Unterricht im Freien durch.

  • Kinder, die in Meeresnähe zur Schule gehen, dürfen am Strand lernen.

In Spanien ist seit vergangener Woche wieder etwas Normalität ins Leben der Menschen zurückgekehrt. Für die Schülerinnen und Schüler der Felix Rodriguez de la Fuente Schule im südspanischen Cartagena ist aber nichts wie es vorher war: Sie drücken die Schulbank neuerdings nämlich häufiger am Strand.

Wie die ARD berichtet, ermöglicht dies die Schule in der Hafenstadt im Rahmen eines Pilotprojektes. In der Reportage vor Ort berichten die Betroffenen, dass die Kinder in dieser neuen Umgebung besonders gut lernen können. «Die Kinder haben großen Spaß und sie lernen unglaublich gut. Denn: Was sie hier lernen, vergessen sie nicht mehr so leicht. Es ist kaum zu glauben», berichtet ein örtlicher Lehrer.

Strand-Unterricht findet abwechselnd statt

An den meisten Orten in Spanien findet der Unterricht aber nach wie vor drinnen statt. Dort herrschen Sonderregeln, wie die Halbierung der Klassen sowie die Maskenpflicht ab sechs Jahren. Selbst wer zu den Glücklichen gehört, die nahe am Strand zur Schule gehen, darf dies nur zur Hälfte der Zeit machen.

Auch an anderen Orten in Spanien unterrichten die Schulen unter besonderen Bedingungen. Vielerorts werden Gruppen von Kindern in sogenannten «Blasen» zusammengehalten, wie die ARD schreibt. Diese teilen sich nicht nur den Unterrichtsraum, sondern auch den Pausenplatz.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung