Krippe an Weihnachten zerstört: «Was sind das nur für böse Menschen»
Publiziert

Krippe an Weihnachten zerstört«Was sind das nur für böse Menschen»

Im Luzerner Stadtteil Littau haben Unbekannte eine Weihnachtskrippe zerstört. Beim Erbauer und in der Nachbarschaft ist das Unverständnis gross.

von
Gianni Walther
1 / 5
Unbekannte haben im Luzerner Stadtteil Littau eine Weihnachtskrippe zerstört und Krippenfiguren gestohlen.

Unbekannte haben im Luzerner Stadtteil Littau eine Weihnachtskrippe zerstört und Krippenfiguren gestohlen.

Fabian Aregger
So sah die Krippe vor der Beschädigung aus. Gemacht wurde sie in reiner Handarbeit.

So sah die Krippe vor der Beschädigung aus. Gemacht wurde sie in reiner Handarbeit.

Fabian Aregger
Seit Jahren stand die Krippe jeweils an der Flurstrasse in Littau. Bisher war sie vor Beschädigungen verschont geblieben. Einmal jedoch wurde in der Vergangenheit eine Figur gestohlen.

Seit Jahren stand die Krippe jeweils an der Flurstrasse in Littau. Bisher war sie vor Beschädigungen verschont geblieben. Einmal jedoch wurde in der Vergangenheit eine Figur gestohlen.

Google Street View

Darum gehts

  • Unbekannte haben in Littau an Weihnachten eine Krippe zerstört.

  • Der Erbauer ist enttäuscht über die mutwillige Zerstörung.

  • Das Unverständnis in der Nachbarschaft und auf Facebook ist gross.

Ausgerechnet am Weihnachtstag haben Unbekannte an der Flurstrasse im Luzerner Stadtteil Littau eine Weihnachtskrippe zerstört. «Als wir zugefahren sind, habe ich gesehen, dass mit der Krippe etwas nicht in Ordnung ist», sagt Fabian Aregger. Zuerst habe er gedacht, dass der Schaden vom Wind angerichtet worden sei. «Dann dachte ich, das kann doch nicht der Wind gewesen sein. Die Krippe war stark beschädigt und es fehlten auch einige Figuren.»

Gebaut hatte die Krippe Areggers Grossvater. «Mein Grossvater war sehr enttäuscht», so Aregger. «Er hat die Krippe in reiner Handarbeit hergestellt und stellt sie schon seit Jahren auf.» In der Vergangenheit habe der Grossvater immer wieder an der Krippe gewerkelt: «Er hat dieses Jahr einen Teil der Krippe umgebaut und frisch gemacht. Es ist extrem schade, dass die Krippe kaputt gemacht wurde.»

Facebook-Community reagiert empört

Bis anhin sei auch nie etwas passiert, ausser dass einmal eine Figur gestohlen worden war. Aus der Nachbarschaft seien viele Reaktionen gekommen: «Die Leute hatten Freude an der Krippe und mein Grossvater auch. Jetzt ist es ihm aber komplett verleidet.» Ob er die Krippe im kommenden Jahr wieder aufstellen werde, wisse der Grossvater noch nicht.

Kein Verständnis für die Zerstörung der Weihnachtskrippe zeigen auch viele Facebook-Nutzer: Aregger hatte den Vorfall in der Facebook-Gruppe «Du besch vo Lozärn, wenn…» gepostet. Über 110 Kommentare sind bei Areggers Beitrag innert kurzer Zeit eingegangen. «So etwas begreife ich nicht. Das ist wirklich nur krank», schreibt ein Facebook-Nutzer. «Wir haben uns an dieser Krippe immer wieder erfreut… und jetzt das. Das ist eine unglaubliche Frechheit», kommentiert eine weitere Userin. Und ein weiteres Gruppenmitglied meint: «Sehr, sehr traurig so etwas, was sind das nur für böse Menschen.»

Die Luzerner Polizei habe den Schaden aufgenommen. Ob es zu einer Anzeige kommen werde, weiss Aregger noch nicht.

Deine Meinung