17.07.2018 10:17

Einfach gut essen

Was tun, wenn der Appetit grösser ist als der Hunger?

Schnitzel und Schoggi: Wie essen, wenn man wie Leser Daniel gern über die Stränge schlägt? Tipps von Diana Studerus.

von
seh
Schnitzel mit Pommes frites essen Herr und Frau Schweizer am liebsten. So auch Leser Daniel. Was tun, wenn er mal über den Hunger isst?

Schnitzel mit Pommes frites essen Herr und Frau Schweizer am liebsten. So auch Leser Daniel. Was tun, wenn er mal über den Hunger isst?

Paulcowan

Liebe Diana

Ich spiele zwei- bis dreimal pro Woche mindestens 90 Minuten Tennis und circa dreimal pro Woche jogge ich acht Kilometer oder mehr.

Ich esse gern Schnipo, Schokolade, Glace und Gummibärchen. Wie würden Sie essen, wenn Sie wie ich auch mal über den Hunger und Durst konsumieren?

Liebe Grüsse

Daniel

Lieber Daniel

Danke für die Frage. Wie würde ich essen? Da müssten wir noch präzisieren: Wie würde ich essen, wenn ich einfach ausgewogen essen möchte? Oder wie würde ich essen, wenn ich Gewicht verlieren möchte? Oder Muskeln aufbauen möchte? Worum geht es denn bei Ihnen?

Wenn Sie einfach ausgewogen essen möchten, lohnt es sich, bei Schnipo eine kleine Portion zu wählen und mit Gemüse oder Salat zu ergänzen. Bei Süssem ist die Strategie «einmal am Tag» sicherlich sinnvoll – auch wenn Sie dann ordentlich zuschlagen.

Wenn Sie aufs Gewicht achten möchten, würde ich bei Schnipo die Pommes-frites-Menge im Auge behalten: Eine gute Handvoll und Gemüse statt Salat, da Sie da bezüglich der Fettmenge besser wegkommen. Und auch bei Süssem die Eine-Hand-pro-Tag-Regel anwenden.

Sollten Sie Muskelmasse aufbauen wollen, sind die erwähnten Speisen und Lebensmittel weniger problematisch, weil sie einen guten sogenannten anabolen Stimulus auslösen – die Grundvoraussetzung für den Muskelaufbau. Hier müssten wir sicherlich noch über die Eiweissmenge reden.

Wenn ich mal über den Hunger esse oder über den Durst trinke, halte ich es gern so, dass ich danach einfach eine längere Esspause mache (und meistens die nächste Mahlzeit auslasse). Der Körper kann mit dem Überangebot an Kalorien und Eiweiss sehr gut umgehen, indem er es kurzfristig speichert und so auch wieder aus dem Speicher mobilisiert, wenn eben nichts gegessen wird.

Das dauernde Überangebot ohne Kompensation ist ja bekanntlich problematisch. Und beim Alkohol wächst die Leber mit ihrer Aufgabe. Deshalb versuche ich, ihn auf wenige Situationen im Jahr zu beschränken.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Herzlich, Diana

Diana Studerus hat an der Berner Fachhochschule Ernährung und Diätetik studiert. Mit Ihrer Firma Food on Record berät sie zum Thema Ernährung. Was ihr besonders daran gefällt: Den Status quo infrage zu stellen und damit Möglichkeiten zu eröffnen, die Ernährung individuell, genussvoll und nachhaltig zu gestalten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.