03.07.2019 21:59

Üble GerücheWas tun, wenns in der Wohnung stinkt?

Wenn es stinkt, ist das übel. Und wenn die Temperaturen steigen, stinkt es noch mehr. Was kann man dagegen tun?

von
mst
1 / 11
Häufigste und offensichtliche Ursache, wenn es in der Wohnung stinkt: der Abfallsack. Klar, der riecht schon bei normalen Temperaturen nach kürzester Zeit unangenehm, wenn es aber heiss ist, vermehren sich Pilze und Bakterien umso mehr.

Häufigste und offensichtliche Ursache, wenn es in der Wohnung stinkt: der Abfallsack. Klar, der riecht schon bei normalen Temperaturen nach kürzester Zeit unangenehm, wenn es aber heiss ist, vermehren sich Pilze und Bakterien umso mehr.

Detailfoto
Die einzige Lösung: entsorgen. Falls du keinen Container vor dem Haus hast, hilft es übergangsweise, die Säcke mit Klebeband richtig fest zu verschliessen – oder kleinere Abfallsäcke zu kaufen.

Die einzige Lösung: entsorgen. Falls du keinen Container vor dem Haus hast, hilft es übergangsweise, die Säcke mit Klebeband richtig fest zu verschliessen – oder kleinere Abfallsäcke zu kaufen.

Toonix
Aber auch unser Kühlschrank kann unangenehm riechen. Und während das manchmal nur die Kombination aus Käse und anderen Lebensmitteln ist, können sich im Kühlschrank trotz der Kälte stinkende Bakterien ausbreiten.

Aber auch unser Kühlschrank kann unangenehm riechen. Und während das manchmal nur die Kombination aus Käse und anderen Lebensmitteln ist, können sich im Kühlschrank trotz der Kälte stinkende Bakterien ausbreiten.

Jackf

Da kann man noch so gut lüften: Wenn irgendwo eine Müffelfalle lauert, nützt alles nichts. Solange die Quelle des Gestanks nicht geortet und eliminiert ist, stinkt es weiter. Das sind die häufigsten Mief-Verursacher in deiner Wohnung:

Abfall

Abfall stinkt häufig ohnehin schon. Steigen die Temperaturen, entwickelt sich schnell ein übler Gestank. Pilze und Bakterien vermehren sich unter feuchtwarmen Bedingungen rasch.

Und auch Fliegen fühlen sich so richtig wohl im Abfallsack. Also: Abfallsack möglichst häufig wechseln, allenfalls auf 17-Liter-Säcke umsteigen. Und falls kein Container vorhanden ist, die Säcke mit Klebband luftdicht verschliessen, damit der Gestank drinnen und die Fliegen draussen bleiben.

Kühlschrank

Zwar sorgen kühle Temperaturen dafür, dass Lebensmittel länger frisch bleiben – aber nicht ewig: Ist die Milch dann erst mal sauer und das Gemüse verfault, riecht es auch im Kühlschrank nicht mehr gut.

Also weg mit allem Vergammelten, gründlich putzen und notfalls Backpulver in einem Schälchen in den Kühlschrank stellen. Das im Backpulver enthaltene Natriumhydrogencarbonat, kurz Natron, bindet und neutralisiert üble Gerüche.

Abflüsse

Wenn der Abfluss des Waschbeckens, der Dusche oder Badewanne austrocknet, beispielsweise weil man in den Ferien war und deshalb kein Wasser geflossen ist, dann stinkts. Der Grund: Der Geruchsverschluss durch das Wasser fehlt. Schnelle Abhilfe: den Wasserhahn mal richtig kräftig aufdrehen.

Waschmaschine

Auch aus der Waschmaschine kann es zuweilen kräftig müffeln. Die Ursache: Schmutzablagerungen, Pilze und Bakterien in der Maschine, die durch Waschgänge bei Niedrigtemperaturen nicht entfernt werden.

Also immer mal wieder einen Kochwaschgang – mit oder ohne Wäsche – laufen lassen. Manche schwören auch darauf, einen Liter Javelwasser in die Trommel zu geben und danach, ohne Wäsche, den Kochwaschgang laufen zu lassen.

Keller

Der modrige Geruch im Keller entsteht meistens durch zu viel Feuchtigkeit. Häufiges Lüften kann helfen – erst recht, wenn im Keller Wäsche getrocknet wird.

Im Sommer kann allerdings die warme Aussenluft im kühlen Keller kondensieren und so zu noch mehr Feuchtigkeit führen. Kurzfristig hilft ein Entfeuchter, langfristig kann nur eine Sanierung zu einem trockenen Keller verhelfen.

Schuhe

Schweissfüsse bringen die Schuhe zum Stinken. Gewöhnliche Schuhdeos helfen nicht, sie überlagern den Geruch nur und machen möglicherweise alles noch schlimmer.

Besser sind Desinfektionssprays aus der Apotheke oder Drogerie, die die übel riechenden Bakterien abtöten. Manche Schuhe lassen sich bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine waschen.

Wohnen-Push

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie würden gerne mehr solche Texte und Bildstrecken lesen? Dann aktivieren Sie den Wohnen-Push: In diesem Kanal wollen wir Sie inspirieren, Ihnen praktische Tipps für Ihr Mietverhältnis geben und Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Wohnung herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Wohnen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.