iPhone-4-Empfangsprobleme: Was will uns Apple sagen?
Aktualisiert

iPhone-4-EmpfangsproblemeWas will uns Apple sagen?

Apple hat kurzfristig zu einer Pressekonferenz geladen. Dabei soll über das jüngste Sorgenkind der neusten iPhone-Serie informiert werden.

von
mbu
Wird morgen der Apple-CEO Steve Jobs die Krisenkommunikation persönlich in die Hand nehmen, um zu den geladenen Medienvertretern zu sprechen? Ab 19:00 Uhr berichten wir live. (Quelle: engadget.com)

Wird morgen der Apple-CEO Steve Jobs die Krisenkommunikation persönlich in die Hand nehmen, um zu den geladenen Medienvertretern zu sprechen? Ab 19:00 Uhr berichten wir live. (Quelle: engadget.com)

Überraschend hat Apple auf heute Abend um 19:00 Uhr (MEZ) eine Pressenkonferenz angesetzt. Offiziell geht es dabei um das iPhone 4, mehr wurde nicht verraten. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es auch um dessen Antenne gehen wird, die Empfangsprobleme verursacht. Die Schwierigkeiten mit dem neuen iPhone waren schon kurz nach dem US-Verkaufsstart bekannt geworden.

Anfang der Woche wurde ein Bericht des US-Verbraucherschutzes publik gemacht, der Apple ein vernichtendes Zeugnis attestierte: «Wir haben einige andere AT&T-Telefone getestet, darunter das iPhone 3GS und den Palm Pre. Keines dieser Geräte hatte die Signalverlust-Probleme des iPhone 4. Wir können es nicht empfehlen.» Die wenig schmeichelhafte Studie ist auch mehrmals im Apple Support Forum aufgetaucht. Daran haben sich die Administratoren aber offenbar gestört, der entsprechende Beitrag inklusive Link wurde von ihnen konsequent gelöscht (20 Minuten Online berichtete). Zudem hat ein vertraulicher Schulungsbogen für Apple-Mitarbeiter den Weg ins Web gefunden. Darin wurden sie unter anderem angewiesen, die Geräte nicht zur Garantieabwicklung anzunehmen und den reklamierenden Kunden zu versichern, dass das iPhone 4 die beste jemals von Apple hergestellte drahtlose Empfangsqualität biete.

Wird der Schweizer Marktstart verschoben?

Nun hat sich Apple offenbar entschieden, die Flucht nach vorne anzutreten und die Öffentlichkeit über die Situation aufzuklären. Vielleicht werden den Kunden quasi als Wiedergutmachung Schutzhüllen angeboten, mit denen sich das Antennenproblem beheben lässt. Vielleicht wird ihnen auch ein neues Gerät zum Umtausch in Aussicht gestellt. In diesem Fall ist es fraglich, ob hierzulande der Marktstart wie angekündigt noch im Juli erfolgen wird. Denn die wenigsten Interessenten dürften bereit sein, für ein mangelhaftes Gerät Geld auszugeben, wenn schon bald ein verbessertes Modell angeboten wird. Vielleicht wird Apple aber auch einfach daran festhalten, dass «das iPhone 4 die beste jemals von Apple hergestellte drahtlose Empfangsqualität biete.»

Bald wissen wir mehr: 20 Minuten Online wird ab 19:00 Uhr live über den Event berichten.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung