Live aus dem Chefbüro: Was willst du vom SBB-Chef wissen?
Publiziert

Live aus dem ChefbüroWas willst du vom SBB-Chef wissen?

Millionenverlust und halbleere Züge: Vincent Ducrot hat die SBB mitten in der Corona-Zeit übernommen. Am Mittwoch stellt sich der CEO den Fragen der 20-Minuten-Community.

von
Sandro Spaeth
1 / 8
Am Mittwoch ab 13 Uhr stellt sich SBB-Chef Vincent Ducrot im Rahmen des Formats «Live aus dem Chefbüro» den Fragen der 20-Minuten-Community.

Am Mittwoch ab 13 Uhr stellt sich SBB-Chef Vincent Ducrot im Rahmen des Formats «Live aus dem Chefbüro» den Fragen der 20-Minuten-Community.

SBB
Der verwitwete sechsfache Vater ist seit April 2020 SBB-Chef.

Der verwitwete sechsfache Vater ist seit April 2020 SBB-Chef.

Tamedia AG
Er übernahm den Bahnbetrieb, als die Corona-Pandemie Fahrt aufnahm.

Er übernahm den Bahnbetrieb, als die Corona-Pandemie Fahrt aufnahm.

20min/Simon Glauser

Darum gehts

  • Die SBB schreibt in der Corona-Krise einen Mega-Verlust.

  • Wie will der SBB-Chef den Bahnbetrieb aus der Krise führen?

  • Vincent Ducrot stellt sich den Fragen der 20-Minuten-Community.

Er wusste, dass er eine grosse Aufgabe übernehmen würde: Vincent Ducrot sollte bei den SBB die Weichen neu stellen. Doch damals, im Dezember 2019, als der SBB-Verwaltungsrat den Freiburger zum neuen Konzernchef ernannte, war die Corona-Krise in der Schweiz noch weit weg.

Vier Monate später trat Ducrot seinen Chefposten an und das Land befand sich mitten im Lockdown. Für den frisch gebackenen SBB-Chef bedeutete dies: leere Züge, ausgedünntes Angebot, tiefrote Zahlen – und zehntausende Mitarbeiter im Homeoffice.

Die Bilanz nach einem Jahr Corona bei den SBB: 617 Millionen Franken Verlust und täglich rund ein Drittel weniger Passagiere. Wie will der SBB-Chef das Unternehmen aus der Corona-Krise führen? Rechnet Ducrot noch mit jahrelanger Maskenpflicht im Zug? Und wie führt der CEO seine über 33’000 Mitarbeitenden?

Reiche jetzt deine Frage ein

Am Mittwoch ab 13 Uhr stellt sich SBB-Chef Vincent Ducrot im Rahmen des Formats «Live aus dem Chefbüro» den Fragen der 20-Minuten-Community. 20 Minuten trifft den Bahn-Manager am SBB-Hauptsitz in Bern. Reiche jetzt deine Frage übers untenstehende Formular ein.

Vincent Ducrot ist zwar Elektroingenieur, gilt beim Personal aber als Bähnler. Er startete seine SBB-Laufbahn bereits 1993 und leitete von 1999 bis 2010 den Bereich Fernverkehr. Danach wechselte Ducrot als Generaldirektor zu den Freiburgischen Verkehrsbetrieben.

Als SBB-Chef folgte Ducrot im Frühling 2020 auf Andreas Meyer, der vor allem bei den Digitalisierungsthemen aufs Tempo drückte und vom Personal wegen seiner Visionen eher als der Typ Google-Manager beschrieben wurde. Vincent Ducrot ist verwitwet und Vater von sechs Kindern.

SBB war am Freitag während Stunden offline

Der SBB machen nicht nur der Rekordverlust und die Folgen der Corona-Massnahmen zu schaffen. Auch die IT verursacht immer wieder Probleme. Am Freitag waren die Systeme wieder schweizweit lahmgelegt. Wie schon am Montag, funktionierten weder die Website noch die Billett-Automaten oder die App. Auch die Anzeigetafeln an den Bahnhöfen fielen aus, wie Bilder von News-Scouts belegen. Am frühen Abend waren dann die meisten Störungen wieder behoben.

Deine Meinung

112 Kommentare