YB verleiht Pokal: Was würdest du mit dem Meisterkübel anfangen?

Aktualisiert

YB verleiht PokalWas würdest du mit dem Meisterkübel anfangen?

YB bietet demjenigen, der die beste Idee hat, was man mit dem Pokal anstellen könnte, einen Tag mit dem Meisterpokal.

von
rc
Marco Wölfli, links, und Steve von Bergen feiern mit dem Meisterpokal nach dem Meisterschaftsspiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano.

Marco Wölfli, links, und Steve von Bergen feiern mit dem Meisterpokal nach dem Meisterschaftsspiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano.

Keystone/Anthony Anex

Wollten Sie schon immer mal den Meisterpokal in die Höhe stemmen? Genau wie dies die YB-Helden erst kürzlich zelebrierten? Jetzt gibt es die Möglichkeit dazu, denn: Der BSC Young Boys teilte via Facebook mit, dass man demjenigen mit der besten Idee, was man mit dem Pokal anstellen könnte, den Meisterpokal für einen Tag zur Verfügung stellt.

An guten Ideen mangelt es nicht

Unter dem Beitrag gingen inzwischen Hunderte Kommentare mit kreativen und witzigen Ideen ein. Ein Facebook-User schreibt beispielsweise, dass er den Pokal gern an seiner Hochzeit dabei hätte: «Der Pokal dürfte live dabei sein, wenn meine Frau und ich uns das Jawort geben. Danach käme eine romantische Kutschenfahrt durchs Seeland. Der Pokal dürfte natürlich zwischen mir und meiner Frau in der Kutsche mitfahren.»

Auch eine kleine Gruppe von YB-Fans meldete sich mit einer kreativen Idee: «Wir würden den Pokal in aller Herrgottsfrühe in Bern abholen und mit ihm per Zug in alle Ortschaften der Super League reisen.» Von Bern aus würde die Gruppe nach Neuenburg, Sitten, Thun, Basel, Lugano, Luzern, St.Gallen und Zürich fahren, um den Pokal dort «an allen Bahnhöfen und während den Zugfahrten den Passagieren zu präsentieren». Einzig die Fahrzeit scheint ein wenig unrealistisch zu sein: Für die oben genannte Strecke müssten die YB-Fans 14 Stunden Zug fahren.

Bis am Montag, 25. Juni, kann man seine Ideen noch einbringen.

Deine Meinung