Aktualisiert

Mal 8:1, mal 0:7Was zeigt Wundertüte Lausanne heute?

Der Lausanne HC hat zwei Gesichter. Mal ein überragendes. Mal ein erbärmliches. Welches wird es in Halbfinal-Spiel 4 gegen den EV Zug sein?

von
mal/gyb
1 / 4
Am Samstag in Zug war Lausanne stets einen Schritt zu spät, hier gegen Carl Klingberg.

Am Samstag in Zug war Lausanne stets einen Schritt zu spät, hier gegen Carl Klingberg.

Keystone/Alexandra wey
Und am Ende gab es bei den Westschweizern (Boltshauser, Partanen und Junland, v.l.n.r.) lange Gesichter.

Und am Ende gab es bei den Westschweizern (Boltshauser, Partanen und Junland, v.l.n.r.) lange Gesichter.

Keystone/Alexandra wey
Aber Lausanne kann auch anders, hier feiert Ronalds Kenins einen Torerfolg gegen Zug-Goalie Tobias Stephan.

Aber Lausanne kann auch anders, hier feiert Ronalds Kenins einen Torerfolg gegen Zug-Goalie Tobias Stephan.

Keystone/Laurent Gillieron

Die Waadtländer geben Rätsel auf. Zwischendurch spielen sie grandios auf. Etwa im zweiten Drittel in Halbfinal-Spiel 2, als sie auf dem Weg zum Sieg (5:4 n. V.) dem sonst so soliden EV Zug gleich vier Tore einschenkten. Oder in Spiel 7 der Viertelfinal-Serie gegen die SCL ­Tigers, das zu einer 8:1-Gala wurde.

Am Samstag in Zug völlig überfordert

Doch es gibt auch jenes Lausanne wie am vergangenen Samstag, als es bei der 0:5-Klatsche in Zug völlig überfordert wirkte. Auch in den Viertelfinals gegen Langnau verloren die Waadtländer zweimal gleich mit 1:5 und im Endkampf um die Playoff-Plätze gab es für Lausanne einmal sogar ein 0:7-Heimdebakel gegen Lugano.

Lausanne ist die Wundertüte der Liga. Doch bringen die Westschweizer nicht eine gewisse Konstanz in ihr Spiel, werden sie in der Halbfinal-Serie gegen Zug chancenlos sein, den 1:2-Rückstand noch korrigieren und es in den Final schaffen zu können.

Topskorer Jeffrey ist zurück auf dem Eis

Welches Gesicht werden die Lausanner in ihrem heutigen Heimspiel zeigen? Das überragende oder das erbärmliche? «Es steht in der Serie 1:2. Das ist noch nichts. Aber wir müssen eine ganz andere Art von Match spielen, wenn wir eine Chance haben wollen, auszugleichen», weiss Lausanne-Stürmer Ronalds Kenins. Am Samstag in Zug sei das Defensivverhalten ganz schlecht gewesen und man habe jegliche Geduld vermissen lassen, bemängelt der Lette weiter.

Helfen würde es Lausanne, wenn der schmerzlich vermisste Topskorer Dustin Jeffrey ins Team zurückkehren würde. Gestern trainierte der zuletzt verletzte Kanadier zwar auf dem Eis mit, aber wirklich vielversprechend sahen seine Bewegungen nicht aus.

Diese Topskorer gehen zusammen abendessen

Auf dem Eis begegnen sich die Punktesammler der NLA regelmässig. Aber mit wem würden sie abseits der Stadien ausgehen? (Video: Marcel Allemann und Adrian Panholzer)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.