Aktualisiert

BMW M4 GTSWasser Marsch!

Der fährt wie die Feuerwehr: BMW bringt den M4 GTS mit Wassereinspritzung und 500 PS.

von
Thomas Geiger
7.10.2015

Im M4 geht's künftig zu wie bei der Feuerwehr: Wenn es die Bayern besonders eilig haben, gilt das Kommando «Wasser Marsch». Nicht umsonst montiert die schnelle Truppe aus Garching zum Frühjahr unter der weit aufgerissenen Karbon-Haube des neuen BMW M4 GTS zum ersten Mal die wiederentdeckte Wassereinspritzung und kitzelt damit noch ein bisschen mehr Leistung aus dem Sechszylinder-Turbo. Wobei «ein bisschen» eine höfliche Untertreibung ist – denn statt 431 stehen nun 500 PS im Fahrzeugschein und das maximale Drehmoment klettert von 550 auf 600 Nm.

Von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden

Entsprechend flott geht dieser M4 zur Sache: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt er jetzt in 3,8 Sekunden und das Spitzentempo wird erst bei 305 km/h abgeregelt. Viel wichtiger ist in dieser Liga allerdings ein anderer Wert: Die Rundenzeit auf der Nordschleife, die BMW für den M4 GTS mit 7:28 Minuten angibt.

Das soll bei diesem Auto keine graue Theorie sein: «Sondern den M4 GTS haben wir als Sportgerät für die Rennstrecke radikal auf höchste Fahrdynamik und begeisternde Performance ausgelegt. Mit ihm demonstrieren wir, was bei einem zulassungsfähigen Fahrzeug heute möglich ist», sagt M-Chef Frank van Meel und träumt von Enthusiasten, die im M4 GTS auf eigener Achse zu Rennstrecken wie Spa-Francorchamps, Nürburgring oder nach Laguna Seca reisen und dort anschliessend Rundenbestzeiten zu fahren, die für Autos mit Strassenzulassung die Messlatte weit nach oben verschieben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.