Wasserattacke auf Heath Ledger
Aktualisiert

Wasserattacke auf Heath Ledger

Der australische Filmstar Heath Ledger ist von einer Gruppe genervter Paparazzi für seinen rauen Umgang mit Fotografen bestraft worden.

Die Fotoreporter bespritzten bei der Premiere zu seinem neuen Film «Brokeback Mountain» in Sydney mit Wasserpistolen.

Die Aktion sei als Denkzettel für den 26-jährige Hollywood-Star gedacht, der Fotografen häufig bespucke und gegen ihre Autotüren trete, sagte einer der Angreifer, Peter Carette, dem «Sunday Telegraph» vom Samstag. «Das sind einfach schlechte Manieren, echtes Gören-Pöbel-Verhalten, und wir sind es leid, so behandelt zu werden.»

Der medienscheue Ledger soll mehrfach Paparazzi geschubst oder gegen ihr Auto getreten haben. Bei der Wasserattacke am Freitag erwies er sich allerdings als Gentleman: Der 26-Jährige stellt sich vor seine Filmpartnerin und Lebensgefährtin Michelle Williams und schirmte sie ab, bevor das Paar ins Kino flüchtete.

Ledger ist aus der US-Serie «Dawson's Creek» bekannt. Der Homosexuellen-Western «Brokeback Mountain» von Regisseur Ang Lee gilt der grosse Favorit für die diesjährige Oscar-Verleihung.

(sda)

Deine Meinung