Aktualisiert 15.05.2007 15:13

Wasserchaos in Hägendorf

Eine geborstene Hauptwasserleitung hat im solothurnischen Hägendorf zu Verkehrsumleitungen geführt. Daraus ergossen sich 4000 Liter Wasser pro Minute in Strassen und Keller.

Die Reparaturarbeiten dauerten nach Angaben der Polizei Kanton Solothurn bis am Abend. Die von Egerkingen auf der Kantonsstrasse in Richtung Olten verkehrenden Fahrzeuge wurden via Kappel-Kleinwangen umgeleitet. In umgekehrter Richtung konnte die Stelle auf der Gegenfahrbahn passiert werden. Der Busbetrieb wurde ebenfalls nicht umgeleitet. Aus der geborstenen Leitung entwichen 4000 Liter pro Minute. Die Feuerwehr musste die Keller von zwei Mehrfamilienhäusern und eines Einfamilienhauses auspumpen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.