Wasserfontäne nach Verkehrsunfall

Aktualisiert

Wasserfontäne nach Verkehrsunfall

Eine mehrere Meter hohe Wasserfontäne hat sich am Dienstagmorgen in Römerswil auf eine Strasse ergossen und Geröll auf die Fahrbahn gespült.

Dies nachdem ein Hydrant von einem Fahrzeug umgefahren worden ist. Die Kantonspolizei geht gemäss Mitteilung davon aus, dass ein Sattelmotorfahrzeug bei der Liegenschaft Birgen versuchte zu wenden und dabei gegen den Hydranten fuhr. Der Chauffeur kümmerte sich nicht um den Schaden, den er angerichtet hatte, und fuhr davon.

Aus der umgestossenen Zapfstelle schoss eine mehrere Meter Hohe Fontäne. Das ausfliessende Wasser schob Geröll auf die Fahrbahn. Der Verkehr konnte während einer Stunde nur einspurig geführt werden. In mehreren Liegenschaften war die Wasserversorgung unterbrochen. Der Sachschaden beträgt rund 10 000 Franken.

(sda)

Deine Meinung