200 Meter : Wasserrutsche kommt mitten in die Stadt
Aktualisiert

200 Meter Wasserrutsche kommt mitten in die Stadt

City Slide kommt in die Region: In Zürich, Richterswil, Uster und Glarus wird im Sommer eine 200 Meter lange Rutschbahn installiert.

von
som
1 / 5
In Amerika gibt es das schon länger: Mitten in der Stadt wird für kurze Zeit eine Wasserrutschbahn aus Kunststoff aufgebaut - so etwa hier in Florida.

In Amerika gibt es das schon länger: Mitten in der Stadt wird für kurze Zeit eine Wasserrutschbahn aus Kunststoff aufgebaut - so etwa hier in Florida.

zvg
Nach einem USA-Aufenthalt war Matthias Kost, Leiter Marketing von Radio Zürisee, so begeistert vom sogenannten City Slide, dass er diesen Trend in die Region bringen wollte: «Auch unsere Hörer haben uns dazu ermutigt.»

Nach einem USA-Aufenthalt war Matthias Kost, Leiter Marketing von Radio Zürisee, so begeistert vom sogenannten City Slide, dass er diesen Trend in die Region bringen wollte: «Auch unsere Hörer haben uns dazu ermutigt.»

zvg
So sieht die Rutschbahn aus, die im August und September in Richterswil, Glarus, Uster und Zürich aufgestellt wird.

So sieht die Rutschbahn aus, die im August und September in Richterswil, Glarus, Uster und Zürich aufgestellt wird.

zvg

In Amerika gibt es das schon länger: Mitten in der Stadt wird für kurze Zeit eine Wasserrutschbahn aus Kunststoff aufgebaut, die bis zu 500 Meter lang ist. Nach einem USA-Aufenthalt war Matthias Kost, Leiter Marketing von Radio Zürisee, so begeistert vom sogenannten City Slide, dass er diesen Trend in die Region bringen wollte: «Auch unsere Hörer haben uns dazu ermutigt.»

Allerdings war es gar nicht so einfach, dafür eine abfallende Strasse zu finden, die mehrere Tage gesperrt werden kann, so Kost: «Deshalb ist unsere Rutsche auch ‹nur› 200 Meter lang, was für die Schweiz aber enorm ist.» Anfertigen liess sie das Radio in China: «Dort war man spezialisiert darauf und in der Schweiz wäre es zudem für uns nicht bezahlbar gewesen.»

Eine Rutschbahn beim Albisgüetli

Aufgepumpt wird sie in den Stadtzentren von Richterswil am 1. und 2. August, in Glarus vom 28. bis 30. August und während des Knabenschiessens beim Albisgüetli in Zürich vom 12. bis 14. September bei fast jedem Wetter – die Bewilligung für Uster für den 5. und 6. September steht noch aus, so Kost: «Die Rutsche besteht aus zwei zwei Meter breiten Bahnen, welche zu gewissen Zeiten schneller oder langsamer betrieben werden.»

Runtersausen könne man mit Schwimmringen, einer Luftmatratze oder auf dem Hosenboden. Das Ticket kostet aber 13 bis 23 Franken: «Es ist zwei Stunden lang gültig – das sollte für sechs Abfahrten reichen», so Kost. Bereits Mitte Juni wurde eine solche Rutsche in Genf aufgestellt.

Etwa so wird es bald auch in der Region Zürich zu- und hergehen

Deine Meinung