«Wasserschlacht» in Portugal
Aktualisiert

«Wasserschlacht» in Portugal

Regenfälle brachten in der portugiesischen Liga das Derby zwischen Maritimo und Nacional Funchal wohl über die Grenze der Regularität. Trotzdem wurde die Partie auf der Blumeninsel ausgetragen.

Die Wasserschlacht entschied Maritimo dank einem Treffer des 26-jährigen Stürmers Bruno Fugaça in der 75. Minute für sich. Damit konnte das ehemalige Team von Diego Benaglio in der Tabelle überholt werden und die Hoffnung auf einen Uefa-Cup-Platz lebt bei Maritimo weiter.

Eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass Maritimo die Wasserschlacht im Dauerregen für sich entschied. Denn der Klubname «Maritimo» enthält das Wort «Meer».

(fox)

Deine Meinung