Vorhersage: Wawrinka brilliert als Wetterfrosch
Publiziert

VorhersageWawrinka brilliert als Wetterfrosch

Stan Wawrinka spielt diese Woche in Paris-Bercy. Vor dem Turnier musste der 31-jährige Lausanner das Schweizer Wetter moderieren.

von
heg
1 / 3
Stan Wawrinka versucht sich vor dem Turnierstart in Paris-Bércy beim TV-Sender TMC als Wetterfrosch.

Stan Wawrinka versucht sich vor dem Turnierstart in Paris-Bércy beim TV-Sender TMC als Wetterfrosch.

Screenshot TMC
Der 31-jährige Lausanner will es in der französischen Hauptstadt besser machen als in Basel, wo er im Viertelfinal ausschied.

Der 31-jährige Lausanner will es in der französischen Hauptstadt besser machen als in Basel, wo er im Viertelfinal ausschied.

Keystone/Alexandra wey
In Paris trifft Wawrinka nach einem Freilos auf den deutschen Qualifikanten Jan-Lennard Struff.

In Paris trifft Wawrinka nach einem Freilos auf den deutschen Qualifikanten Jan-Lennard Struff.

FreshFocus/Steffen Schmidt

Als Französisch sprechender Tennisspieler ist Stan Wawrinka in Paris ein gefragter Mann. So wurde er vor dem Turnierstart in der Hauptstadt vom TV-Sender TMC eingeladen.

Nachdem Moderator Yann Barthes das französische Wetter moderiert hatte, musste der 31-jährige Lausanner Selbiges für die Schweiz tun. Wawrinka machte den Plausch mit und betonte unter anderem, dass der Genfersee auf Französisch nicht Lac Genève heisst, sondern Lac Léman.

Bei den Ortschaften brillierte der dreifache Grand-Slam-Gewinner meistens. Sogar Saint-Barthélemy, wo Wawrinka aufwuchs, fand er auf der Karte. Bei der Stadt Zug happerte es jedoch etwas. Er rettete sich, indem er betonte, dass hier in der Schweiz am wenigsten Steuern bezahlt werden müssten.

Hoffentlich findet Wawrinka besser ins Turnier. «Stan the Man» startet nach einem Freilos gegen den deutschen Qualifikanten Jan-Lennard Struff.

Deine Meinung