Wawrinka in den Halbfinals
Aktualisiert

Wawrinka in den Halbfinals

Stanislas Wawrinka hat in Umag die günstige Gelegenheit genutzt und sich zum vierten Mal in seiner Karriere an einem ATP-Turnier für die Halbfinals qualifiziert.

Der Romand gewann im Viertelfinal gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro (ATP 133) 6:1, 2:6, 6:4.

Wawrinkas Chancen auf den zweiten Finaleinzug nach Gstaad 2005 stehen gut. Die Schweizer Nummer 2 bekommt es in der Runde der letzten vier mit dem Italiener Filippo Volandri (ATP 57) zu tun, der sich in zwei Sätzen gegen den Spanier Albert Portas (ATP 122) durchsetzte. Gegen Volandri weist Wawrinka eine 1:1-Bilanz auf, wobei er das letzte Aufeinandertreffen im vergangenen Jahr in Gstaad in drei Sätzen für sich entschied. In Umag hat er allerdings schlechte Erinnerungen an den Italiener, denn 2003 verlor er 4:6, 3:6.

Gegen den erst 17-jährigen Del Potro bekundet der favorisierte Wawrinka im ersten Duell mehr Mühe als erwartet. Nachdem der 21- jährige Waadtländer in seinem letzten Sandturnier der Saison den ersten Durchgang klar dominiert hatte, geriet er in der Folge bedenklich in Rücklage. Erst beim Stand von 1:3 im Entscheidungssatz fand er wieder sein Spiel; dank vier gewonnenen Games in Serie vermochte er die Partie doch noch in die gewünschten Bahnen zu lenken. Wawrinka steht in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nach Auckland und Barcelona in den Halbfinals.

(si)

Deine Meinung