ATP in Schanghai: Wawrinka nur zu Beginn mit Mühe
Aktualisiert

ATP in SchanghaiWawrinka nur zu Beginn mit Mühe

Stanislas Wawrinka steht beim Masters-1000-Turnier in Schanghai in der 2. Runde. Der Lausanner bezwang den Argentinier Juan Monaco (ATP 27) in 127 Minuten 3:6, 6:3, 6:3.

Stanislas Wawrinka hatte gegen Juan Monaco nur im ersten Satz Mühe. (Bild: Keystone)

Stanislas Wawrinka hatte gegen Juan Monaco nur im ersten Satz Mühe. (Bild: Keystone)

Wawrinka bekundete in seinem ersten Match seit dem Davis-Cup-Erfolg in Australien gegen Lleyton Hewitt und dem ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Peter Lundgren einige Anfangsprobleme. Er geriet gegen den guten Freund von Rafael Nadal rasch mit Doppelbreak in Rückstand, setzte sich aber ab Mitte zweitem Satz doch noch deutlich ab. Steigerungsbedürftig ist vor allem der Aufschlag. Wawrinka schlug zwar 6 Asse, beging aber auch 6 Doppelfehler.

Nach einem Ruhetag erhält Wawrinka am Dienstag möglicherweise Gelegenheit zu einer Revanche. Er könnte auf Qualifier Donald Young treffen, dem er zuletzt am US Open in der 2. Runde im Tiebreak des Entscheidungssatzes unterlegen war. Der Amerikaner, in der Vorwoche Finalist in Bangkok, ist im Startspiel gegen den chinesischen Wild-Card-Inhaber Mao-Xin Gong Favorit.

ATP-Masters-1000 in Schanghai. 1. Runde:

Stanislas Wawrinka (Sz/13) s. Juan Monaco (Arg) 3:6, 6:3, 6:3.

Tokio. ATP-Turnier (1,1 Mio. Dollar/Hart). Final:

Andy Murray (Gb/2) s. Rafael Nadal (Sp/1) 3:6, 6:2, 6:0.

Peking. ATP-Turnier (2,1 Mio. Dollar/Hart). Final:

Tomas Berdych (Tsch/3) s. Marin Cilic (Kro) 3:6, 6:4, 6:1.

(si)

Deine Meinung