Wawrinka scheitert an Fish
Aktualisiert

Wawrinka scheitert an Fish

Stanislas Wawrinka (ATP 57) hat beim ATP-Turnier in New Haven (USA) den Viertelfinal verloren. Der Waadtländer unterlag dem Amerikaner Mardy Fish (ATP 50) 3:6, 3:6.

Wenige Stunden nach seinem Überraschungscoup gegen den spanischen Top-Ten-Spieler Tommy Robredo folgte für Wawrinka die Ernüchterung. Im ersten Aufeinandertreffen mit dem 25-jährigen Fish konnte der Romand nicht an die in den letzten Runden gezeigten Leistungen anknüpfen und blieb chancenlos. Vor allem bei eigenem Aufschlag bekundete Wawrinka grosse Mühe. Die Nummer 2 der Schweiz brachte nur 45% der ersten Aufschläge ins Feld und musste seinem Kontrahenten 14 Breakchancen zugestehen. Wawrinka seinerseits konnte sich in der 80 Minuten dauernden Partie nur zwei Gelegenheiten zu einem Servicedurchbruch erarbeiten.

Trotz der Niederlage darf Wawrinka mit dem Abschneiden beim Turnier an der amerikanischen Ostküste zufrieden sein. Mit Mario Ancic, Gaël Monfils und Robredo bezwang der Romand drei besser klassierte Spieler und scheint für das am Montag beginnende US Open gerüstet zu sein. Dort trifft er in der 1. Runde auf den Russen Jewgeni Korolew (ATP 81).

New Haven. ATP-Turnier (675 000 Dollar/Hart). Viertelfinals:

Mardy Fish (USA) s. Stanislas Wawrinka (Sz) 6:3, 6:3.

James Blake (USA/3) s. Fernando Verdasco (Sp) 6:4, 6:2.

Ivo Karlovic (Kro) s. Igor Andrejew (Russ) 6:7 (6:8), 6:4, 7:6 (7:1).

Paul-Henri Mathieu (Fr/5) s. Gilles Simon (Fr) 6:4, 6:3.

(si)

Deine Meinung