Aktualisiert 15.08.2013 07:56

ATP-Turnier CincinnatiWawrinka scheitert an Robredo

Für Stanislas Wawrinka ist das ATP-Turnier von Cincinnati vorbei. Der Spanier Tommy Robredo besiegt den Romand in der zweiten Runde 5:7, 6:3 und 3:6.

Stanislas Wawrinka ist auch am ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati, Ohio (USA), nicht weit gekommen. Der als Nummer 9 gesetzte Schweizer scheiterte in der 2. Runde an Tommy Robredo.

Wawrinka zog gegen den Spanier, der in der Weltrangliste Position 23 belegt, mit 5:7, 6:3, 3:6 den Kürzeren. Für den Waadtländer war es im siebenten Duell mit Robredo bereits die sechste Niederlage. Auch beim zuvor einzigen Aufeinandertreffen in diesem Jahr in den Halbfinals von Casablanca (Mar) hatte sich der Iberer durchgesetzt, ehe er sich den Turniersieg sicherte. Wawrinkas einziger Erfolg gegen Robredo datiert von 2007 in New Haven, Connecticut (USA).

Seit der Final-Niederlage in 's-Hertogenbosch (Ho) von Mitte Juni gegen Nicolas Mahut (Fr) kommt Wawrinka nicht mehr auf Touren. Seither hat er nur noch zwei Spiele gewonnen - gegen Daniel Gimeno-Traver (Sp) in Gstaad und gegen Andreas Seppi (It) zum Auftakt in Cincinnati. Nun droht dem 28-jährigen Lausanner nach zehn Wochen das Abrutschen aus den Top 10. Von Richard Gasquet wird er auf jeden Fall überholt, von Milos Raonic, sollte er am späten Donnerstagabend (nach Redaktionsschluss) seinen Achtelfinal gegen John Isner gewonnen haben. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.