Aktualisiert 04.01.2013 15:37

ATP-Turnier Chennai

Wawrinka scheitert im Viertelfinal

Stanislas Wawrinka verliert in Indien gegen den unbekannten Slowenen Aljaz Bedene. Für den an Nummer 4 gesetzten Schweizer ist damit wie im letzten Jahr vor den Halbfinals Schluss.

Stanislas Wawrinka scheitert im Viertelfinale.

Stanislas Wawrinka scheitert im Viertelfinale.

Stanislas Wawrinka scheiterte beim ATP-Turnier in Chennai (Ind) unerwartet früh. Der Westschweizer verlor gegen den unbekannten Slowenen Aljaz Bedene 2:6, 6:7 (6:8).

Chennai hat Wawrinka (ATP 17) auch schon Glück gebracht. Hier gewann er 2011 den letzten von bisher drei Titeln auf der ATP-Tour. Ein Jahr zuvor hatte er den Final erreicht. 2013 aber ging das Turnier für die Schweizer Nummer 2 schon beim zweiten Einsatz zu Ende. Gegen Bedene, die Weltnummer 86, ging Wawrinka als Favorit ins Spiel und realisierte früh ein Break. Doch der Einbruch kam schnell: Nach der 2:1-Führung im ersten Satz gab der Schweizer fünf Games in Folge ab. Im Tiebreak des zweiten Satzes konnte Wawrinka den ersten Matchball mit einem Ass noch abwehren, ehe er ein weiteres und diesmal entscheidendes Minibreak kassierte.

Der 23-jährige Bedene ist ein unbeschriebenes Blatt. Anfang 2012 war er noch die Weltnummer 165. Den Aufstieg unter die besten 100 realisierte er dank soliden Leistungen auf dem Challenger-Circuit. Auf der ATP-Tour kam er in Chennai erstmals in die Halbfinals. Für Wawrinka geht die Vorbereitung auf das Australian Open (14. bis 27. Januar) nächste Woche mit Auftritten bei einem Exhibition-Turnier in Adelaide (Au) weiter.

Chennai (Ind). ATP-Turnier. Viertelfinals:

Aljaz Bedene (Sln) s. Stanislas Wawrinka (Sz/4) 6:2, 7:6 (8:6). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.