ATP-Turnier Tokio: Wawrinka steht neben sich - out in 1. Runde

Aktualisiert

ATP-Turnier TokioWawrinka steht neben sich - out in 1. Runde

Stan Wawrinka verliert sein Erstrundenspiel in Tokio gegen den Einheimischen Tatsuma Ito 5:7, 2:6. Er begeht dabei doppelt so viele Fehler, wie er Gewinnschläge erzielt.

von
kai

Es bleibt dabei: Seit seinem ausserordentlichen Start ins Jahr 2014 mit den Siegen an den Australian Open und dem Masters-1000-Turnier in Monte Carlo will Stan Wawrinka nicht mehr zur Konstanz finden. Zum Auftakt der asiatischen Wochen scheiterte der topgesetzte Lausanner am 500er-Event in Tokio bereits in der Startrunde am Einheimischen Tatsuma Ito. Nach 1:19 Stunden hiess es 5:7, 2:6, was gleichzeitig die erste Erstrunden-Niederlage seit den French Open bedeutete.

Wawrinka kam gegen den hochmotivierten und aggressiven Japaner, der zuvor in diesem Jahr auf ATP-Stufe erst zwei Partien gewonnen hatte, nie auf Touren. Im ersten Durchgang gelang ihm zwar das Break zum 4:4, nachdem er früh in Rücklage geraten war, er musste seinen Aufschlag bei 5:5 jedoch noch einmal abgeben - das reichte der Weltnummer 103 zum Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang startete Wawrinka mit einem völlig missratenen Aufschlaggame, wenig später zertrümmerte er aus Frust sein Racket. Bei 2:3 boten sich ihm die Breakchancen zwei und drei der Partie, die Ito jedoch abwehrte. Damit war Wawrinkas Widerstand gebrochen, ganz zur Freude der japanischen Zuschauer. Am Ende standen beim Schweizer 12 Winnern 25 unerzwungene Fehler gegenüber.

Deine Meinung