Aktualisiert 18.04.2014 18:48

ATP-1000Wawrinka zieht souverän in den Halbfinal ein

Stanislas Wawrinka bezwingt im Viertelfinal von Monte Carlo den Kanadier Milos Raonic 7:6 und 6:2 . Im Halbfinal wartet der Nadal-Bezwinger David Ferrer (ATP 6).

Stanislas Wawrinka qualifiziert sich am ATP-Turnier in Monte Carlo für die Halbfinals. Die Schweizer Weltnummer 3 bezwingt in den Viertelfinals den Kanadier Milos Raonic 7:6 (7:5), 6:2.

In den Halbfinals trifft Wawrinka auf den Spanier David Ferrer. Für den Romand ist es nach zuletzt zwei Outs in den Achtelfinals der erste Einzug unter die letzten vier seit seinem Triumph an den Australian Open.

Keine Breakchancen im ersten Satz

Gegen den aufschlagstarken Raonic bekundete Wawrinka vor allem im ersten Satz Mühe. In einem ausgeglichenen Durchgang gab es zwischen den beiden Akteuren keinen einzigen Breakball. Und im Tiebreak lag Wawrinka 0:3 und 3:5 zurück. Doch mit zwei Minibreaks in Folge erarbeitete sich der Schweizer einen Satzball, den er dann auch prompt verwertete.

Ebenso stark wie er den ersten Satz beendet hatte, begann er den zweiten. Gleich im ersten Game durchbrach Wawrinka den Service der kanadischen Weltnummer 10. Wenige Minuten nach einem zweiten Break (jenem zum 5:2) verwertete er nach eineinhalb Stunden seinen ersten Matchball zum zweiten Halbfinal-Einzug in Monte Carlo nach 2009.

3:0-Führung im Head-to-Head

Trotz der Mühe im ersten Satz gewann Wawrinka, der am Vortag kampflos in die Viertelfinals eingezogen war, letztlich souverän vor allem dank einem starken Servicespiel. Die nominelle Schweizer Nummer 1 gestand seinem Gegner keinen einzigen Breakball zu und entschied auch das dritte Duell gegen Raonic für sich.

Zum Liveticker im Popup

ATP Masters 1000 in Monte Carlo.

Viertelfinals:

Stanislas Wawrinka (Sz/3) s. Milos Raonic (Ka/8) 7:6 (7:5), 6:2. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.