Aktualisiert 11.03.2014 07:21

NHLWebers Canucks verlieren nach 3:0-Führung

4:7 verlieren die Vancouver Canucks gegen die New York Islanders - und dies nachdem sie 3:0 geführt hatten. Der Schweizer Yannick Weber steuert erneut einen Skorerpunkt bei.

Die Canucks und die Islanders lieferten sich ein fast unglaubliches Spiel. Die Kanadier, die auch dank einem Assist des Berners Yannick Weber nach 15 Minuten in Führung gegangen waren, lagen in diesem Heimspiel nach zwei Dritteln scheinbar komfortabel 3:0 voran. Die Islanders drehten dann jedoch den Spiess innerhalb von 6 Minuten zum 4:3. Die Canucks konnten zum 4:4 noch einmal ausgleichen, bevor die Gäste drei weitere Treffer nachlegten - den letzten mit einem Schuss ins leere Tor. Das für Vancouver frustrierende Ergebnis des letzten Drittels lautete demnach 1:7. Weber verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Roman Josi betätigte sich bei den Nashville Predators einmal mehr als Schwerarbeiter. Mit 31 Minuten und 15 Sekunden brachte er es im Auswärtsspiel bei den Ottawa Senators auf die mit Abstand meiste Eiszeit in seiner Mannschaft. Der Einsatz wurde belohnt, die Predators siegten dank einem Treffer von Seth Jones nach 63:49 Minuten 4:3 nach Verlängerung. Der Mann des Spiels war Ottawas Jason Spezza mit einem Tor und zwei Assists.

Anaheim unterlag zuhause den Toronto Maple Leafs 1:3. Das Tor der Ducks hütete indessen nicht Jonas Hiller, sondern Frederik Andersen.

Die Highlights der Predators-Partie. (Quelle: nhl.com)

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.