Indien: Website-Panne mit Bundesräten
Aktualisiert

IndienWebsite-Panne mit Bundesräten

Auf der Website einer indischen Elektronikfirma prangen Bilder mit den lächelnden Bundesräten Micheline Calmy-Rey und Pascal Couchepin. Haben die beiden etwa einen Nebenjob gefunden?

von
Gaudenz Looser

Ein Mitarbeiter von Landis & Gyr kam gestern aus dem Staunen nicht heraus. Auf der Suche nach Lieferanten besuchte er die Website der indischen Platinenherstellerin Hi-Q Electronics. Als er auf den Link «About us» klickte, um mehr über das Unternehmen und dessen Management zu erfahren, schauten ihn plötzlich zwei vertraute Gesichter an.

«In den letzten 29 Jahren hat sich ­Hi-Q Electronics zum führenden Hersteller von gedruckten Platinen in Indien entwickelt», schien da eine strahlende Micheline Calmy-Rey (CEO?) zu sagen, während Pascal Couchepin (Firmengründer?) sich daneben milde lächelnd auf weitere grossartige Geschäfte zu freuen schien.

Aufgeklärt über die wahre Iden­tität der beiden vertrauenswürdig wirkenden Westler auf seiner Homepage, zeigte sich der wahre Direktor von Hi-Q, ein Mr. Sendyl, ausserordentlich peinlich berührt und very sorry: Man habe die Gestaltung der Website zu einer kleinen lokalen ­Firma ausgelagert: «Wir werden die Bilder sofort entfernen», so Mr. Sendyl. Er sei zwar auch schon in der Schweiz gewesen, die beiden Politiker habe er aber nicht erkannt.

Beim Bund zeigte man sich grosszügig: «Das Bild ist weg – Sache erledigt», sagte Sprecher Jean-Marc Crevoisier.

Deine Meinung