Wechsel an der Spitze von «Basilisk»
Aktualisiert

Wechsel an der Spitze von «Basilisk»

An der Spitze des Basler Lokalradios «Basilisk» kommt zu einem Wechsel: Die beiden Gründer Christian Heeb und Hans- Ruedi Ledermann verlassen den Sender, den sie im Mai 2002 der Zürcher Tamedia verkauft hatten.

Neuer Programmleiter wird als Nachfolger von Christian Heeb Raphael Suter, der Mitte 2003 die Redaktionsleitung des Senders übernommen hatte. Neue Leiterin Verkauf und Marketing wird Monique Stauffer, die bisherige Stellvertreterin von Hans-Ruedi Ledermann, wie der Verlag Tamedia am Dienstag mitteilte.

Heeb und Ledermann treten auf den 1. Juli von ihren Funktionen zurück. Ihre Ablösung sei bereits beim Kauf der Basilisk-Gruppe vereinbart worden, heisst es in der Mitteilung. Ab Mitte Jahr übernimmt Andreas Meili, Leiter elektronische Medien von Tamedia, die Geschäftsführung von Radio Basilisk und der Medag AG, die für den Verkauf zuständig ist.

Raphael Suter übernimmt die Redaktionsleitung bereits auf den 15. März, wird jedoch bis zum 1. Juli von Christian Heeb als Geschäftsführer unterstützt. Heeb, bisher dessen Präsident, bleibt auch nach seinem Ausscheiden Verwaltungsrat der Radio Basilisk Betriebs AG. Er übernimmt zudem aus der Basilisk-Gruppe die Firma MCC Media Clearing Center.

Hans-Ruedi Ledermann hatte das Tagesgeschäft bei der Medag AG schon Anfang Jahr aus gesundheitlichen Gründen seiner Nachfolgerin übergeben. Die beiden Basilisk-Gründer, die den Basler Sender vor 20 Jahren lanciert hatten, werden im Communiqué zu den Pionieren der Schweizer Privatradiobranche gezählt. Tamedia hatte sich den Sender 23,75 Mio. Fr. kosten lassen.

(sda)

Deine Meinung