Fussball: Wechsel im Sicherheits-Ressort des SFV
Aktualisiert

FussballWechsel im Sicherheits-Ressort des SFV

Der Schweizerische Fussball-Verband und Sicherheitschef Ulrich Pfister (44) gehen per Ende März getrennte Wege.

Der Sicherheitsbereich wird neu der Firma Safety & Security Consultment AG mit Hauptsitz in Frauenfeld übergeben, in der auch Christian Schöttli engagiert ist. Da Schöttli auf vergleichbarer Basis bereits mit der Swiss Football League (SFL) zusammenarbeitet, ergäben sich im Bereich Sicherheit zusätzliche Synergien.

Der abtretende Ulrich Pfister war seit dem 1. Juli 2007 Sicherheitsverantwortlicher im Schweizerischer Fussballverband und Mitglied der Sicherheitskommission sowie Kommission für Prävention und Fanarbeit der SFL. (si)

Deine Meinung