WEF: Filmemacher lösen Alarm aus
Aktualisiert

WEF: Filmemacher lösen Alarm aus

Zwei Filmemacher aus den USA sind am Mittwochabend in Davos von Sicherheitskräften festgenommen worden.

Sie waren in eine gesperrte Sicherheitszone eingedrungen.

Die Idee sei gewesen, sich über die Sicherheitsvorkehrungen am WEF lustig zu machen, habe der 36-jährige Kameramann bei der polizeilichen Befragung zu Protokoll gegeben, teilte die Bündner Kantonspolizei am Donnerstag mit.

Dessen 41-jähriger Kollege war kurz vor 18 Uhr vor laufender Kamera unter einem Zaun hindurch in den Sicherheitsbereich des Kongresszentrums eingedrungen. Sicherheitskräfte stoppten die Aktion sofort und nahmen die Männer fest.

Nach der Befragung durch die Kantonspolizei wurden die beiden drei Stunden später wieder auf freien Fuss gesetzt. Die Filmemacher hätten mit strafrechtlicher Verfolgung zu rechnen, unterstreicht die Kantonspolizei.

(sda)

Deine Meinung