Aktualisiert 28.04.2011 21:38

BaselWegen Basel müssen Rikschas weichen

SVP-Grossrat Edi Rutschmann machte sich Anfang Jahr dafür stark, dass Basel Rikscha-Taxis erhält.

von
dd
Das Basler Rikscha-Verbot hat wohl landesweite Konsequenzen. (Foto: dd)

Das Basler Rikscha-Verbot hat wohl landesweite Konsequenzen. (Foto: dd)

Die Basler Regierung zeigte sich wenig begeistert ob dieser Idee – Sicherheitsdirektor Hanspeter Gass (FDP) liess sie zudem behördlich prüfen. Fazit: Da die Taxis einen Elektromotor haben, handelt es sich um Töffs, die auf dem Veloweg nichts verloren haben. Dies löste eine Kettenreaktion aus – auch andere kantonale Behörden prüften ihre Praxis. Nun sieht es danach aus, dass Rikscha-Taxis schweizweit verboten werden. Über 200 Mitarbeiter würden dadurch ihren Job verlieren. «Das geht nicht an», ärgert sich Rutschmann. «Ich finde es schlimm, was Herr Gass da angerichtet hat.» Da sich die FDP Schweiz für die Dreiräder stark macht, hofft er, dass auch Gass nochmals über die Bücher geht. «Ich hoffe, er findet eine Lösung für die Velostadt Basel», so Rutschmann. (dd/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.